Panoramio und Google Earth

Heute kam eine Erinnerungsmail von <Google Panoramio>:
"Last year we informed you of our plans to retire Panoramio in order to invest our ef­forts into improving photo-sharing experiences directly inside Google Maps. This is a reminder that Panoramio will no longer be available after January 29, 2018."
Aber "last year" stimmte nicht so ganz. es war bereits am 08.10.2016, als die An­kün­di­gung kam, dass die Dienste von Panoramio eingestellt würden.
Und nach vielen Recherchen in den Emails und auf dem Rechner habe ich letzten Endes auch herausgefunden, mit welchen Daten ich mich damals (am 08.10.2012) bei Pano­ra­mio angemeldet und mir einen Account eingerichtet hatte.
Mein Ziel war es damals, speziell Fotos von meiner Heimatstadt bei Google Earth rein­zu­stellen.
Ich glaube, damals gab es noch gar kein Google Maps.
Heute habe ich erst mitgekriegt, dass es ein >>>Google Earth<<< gibt, was man im Internet aufrufen kann. Ich habe immer noch eine Variante benutzt, die man sich auf dem Computer installieren muss.
Allerdings kommt mir gerade so eine vage Erinnerung, dass ich es auch mitgekriegt, aber noch nie so richtig verwendet hatte.
Dieses neue Google Earth benutzt inzwischen die gleichen Daten wie Google Maps und ist auch in der Bedienung vergleichbar.
Ich finde es sehr komfortabel.
Der Vorteil von Google Earth gegen Google Maps ist übrigens, dass man noch ein biss­chen näher heranzoomen kann.
Das erhöht zwar nicht die Genauigkeit der Darstellung, aber manchmal ist es ganz nütz­lich, um Details erahnen zu können, die bei der zwar schärferen, aber leicht ver­klei­ner­ten Abbildung nicht zu erkennen sind."A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen