PANIK! [Outlast LP #06]

PANIK! [Outlast LP #06]

Die Route des Verrückten im Generatorenkeller ist gefühlt wahllos gesteckt oder ich habe einfach nur unfassbar Pech gehabt, aber dieser Kerl taucht immer dann auf, wenn ich einfach mal etwas wagen wollte, um schneller diesen Abschnitt des Spiels hinter mich bringen zu können.

Und dabei habe ich vorher brav extra noch gewartet, dass er wieder auftaucht, damit er an mir vorbeilaufen kann, während ich mich klammheimlich wiederum davonschleichen kann. Aber was macht der feine Herr Prügelknabe? Nichts!
Genau das ist ja das Problem an ihm…

Kaum reißt einem dann der Geduldsfaden, weil er sich viel zu lange Zeit wieder lässt – gefühlte Stunden meines Lebens habe ich in den Ecken verbracht! – und man schleicht sich einfach auf gut Glück raus, ist der Irre plötzlich vor Ort!

Das Schlimmste ist eigentlich, dass man automatisch in einen Panikmodus verfällt und ziellos umherrennt, wie ein aufgescheuchtes Huhn. Dass ich dabei noch im Kreis renne und das Spektakel permanent mit vorgehaltener Kamera betrachte, macht die Aktion nicht unbedingt einfacher zu überstehen für mich…

Da wir heute ja auch bei Sherlock Holmes schon den Moment der vergleichenden Rückbesinnung hatten, kann ich hier ja direkt weiter machen. Denn ich komme mir erneut wie damals bei der Slapstickeinlage zu Beginn meines The Long Night Let’s Plays vor. Oder alternativ und vielleicht besser verständlich: Wie in einem Benny Hill Video.
Fehlt nur noch die passende Musik dazu.

Irgendwie schaffe ich das Ganze sogar durchzustehen und obwohl mir ein Päuschen ganz gut täte jetzt wo ich fertig bin – hauptsächlich mit den Nerven -, muss ja unbedingt auch wieder Vater Martin zur Stelle sein. Tolles Timing hat der Kerl.

Informationen - Outlast

Spielname:Outlast

Erscheinungsjahr:2013

Entwickler / Publisher:Red Barrels

Genre:Action-Adventure

Inhaltszusammenfassung:Der Enthüllungsjournalist Miles Upshur bekam einen anonymen Tipp, dass es in der Nervenheilanstalt Mount Massive nicht mit rechten Dingen zuginge. Schon lange versucht Upshur den dunklen Machenschaften der Murkoff Corporation auf den Grund zu gehen, die vor einiger Zeit die Anstalt aufkauften. Ist dies seine Chance endlich herauszufinden, was der Großikonzern zu verbergen versucht? Oder wird dieser Tag zum Schlimmsten imbisherigen Leben von Miles werden...?