Paleo Szene D-A-CH: Exklusives Interview mit “Hannes” von hannesmeatpaleo

October 25, 2014

Paleo Szene D-A-CH

Paleo Szene D-A-CH

In dieser exklusiven Youtube Videoserie “Paleo Szene D-A-CH” möchte ich gern regelmäßig interessante Personen aus der Paleo Szene und deren Projekte im deutschsprachigen Raum interviewen und diese Interviews sehr gerne mit Dir teilen. Meine Ziele sind es Dir die Paleo Szene näher zu bringen, die Paleo Szene miteinander zu verbinden, neue Bekanntschaften zu machen und die Menschen hinter den Projekten in den Vordergrund zu rücken.

Selbstverständlich sind Interviews auf englisch genauso gut möglich, wenn es sich zukünftig ergeben sollte. Die Interviews werden vorzugsweise mit Google Hangouts (Alternativen evtl. auch möglich) geführt und von mir mit einem Screenrecorder aufgenommen. Die Qualität der Videos ist natürlich von den jeweiligen technischen Gegebenheiten des Interview-Teilnehmers abhängig und darauf kann von mir kein Einfluss genommen werden.

Alle früheren Interview Videos findest Du hier.

Wichtig: In diesem Fall ist es ein sehr interessantes Interview in schriftlicher Form geworden und kein Video-Interview. Selbstverständlich sind auch schriftliche Interviews möglich, bei Interesse schreib mir doch einfach eine Anfrage per Mail.

Pawel meets Hannes – superhumanoid.info meets hannesmeatpaleo.wordpress.com

Informationen zu “Hannes” (Synonym) oder auch Loyd Spencer von hannesmeatpaleo:

Hannes

Hannes


“Hannes” bzw. Loyd war 14 Jahre Leistungssportler im Bereich Rudern, dann kam die Zivizeit, die erste längere Beziehung, die zweite längere Beziehung und das Studium, dann die Frau für´s Leben inkl. Hochzeit und Kind. Sein Kampfgewicht wurde etwas über 128 kg, dann kam Paleo, Low Carb und die Ketose. 1 Jahr lang konsequent, diszipliniert und eisern. Ergebnis Stand jetzt: 93 kg.

Er trainiert regelmäßig bei CrossFit Regensburg.

Der Blog von “Hannes”: http://hannesmeatpaleo.wordpress.com/

Beginn des Interviews:

Erzähl etwas über Dich und Dein Blog

Worum geht es dort?

Antwort: “Um ehrlich zu sein, hat der Blog keinen Masterplan. Ab und an hab ich Lust ein paar Gedanken zu teilen und mich durch die Veröffentlichungen selbst unter Druck zu setzen respektive zu motivieren. Grundsätzlich sind die Überthemen: Paleo, Gesundheit, CrossFit, Powerlifting und eine Prise Körperkult”

Warum tust Du das was Du tust und wie kamst Du dazu? Deine Paleo Historie.

Antwort: “Ende 2011 habe ich bei knapp 130kg Körpergewicht, einer grenzwertigen XXL als Kleidungsgröße und bedenklichen Blutfettwerten den Entschluss gefasst, wieder zu alter Form aufbauen zu wollen. Bevor ich mich habe gehen lassen, habe ich Rudern als Leistungssport betrieben und habe in Kleidungsgröße L gepasst. Zunächst mit Dr. Strunz und der Low Carb Diät begonnen, kam ich zu CrossFit und darüber zu Paleo. Auf ein Jahr habe ich dann knapp 40kg abgespeckt. Derzeit passe ich wieder in Ursprungskleidung und arbeite kontinuierlich an der Verbesserung meiner Kraft- und Fitnesswerte.”

Für wen ist der Blog geeignet?

Antwort: “Für Alle. Ob Jung, ob Alt, ob Männlein oder Weiblein – jeder wird von mir gleich gehasst.”

Was zeichnet Dein Blog aus bzw. macht es besonders?

Antwort: “Keine Ahnung. Man sagt mir nach, ich würde “humoristisch” schreiben. Ansonsten schreib ich so, wie es ist. Es wird nichts beschönigt, was scheiße ist.”

Was gefällt Dir an Crossfit besonders gut?

Antwort: “Mir gefällt der ganzheitliche Ansatz. Vom Gewichtheben, über Leichtathletik und Körpergewichtübungen ist alles vertreten. Sehr faszinierend ist der Community-Gedanke, den ich persönlich als Vereinscharakter bezeichne. Man kennt sich, ratscht immer mal wieder, geht nicht anonym in der Masse unter und motiviert sich immer wieder gegenseitig. In unserer Box in Regensburg gibt es periodisch wechselnde Schwerpunkte im Programming, was zusätzlich einen gewissen neuen Reiz setzt und CrossFIt-Training nie langweilig werden lässt.”

Wer oder Was inspiriert Dich / hat Dich inspiriert?

Antwort: “Ich bin leidenschaftlicher Hermann Hesse Anhänger. Von ihm habe ich jedes Buch, so ziemlich jedes Gedicht und sämtliche Briefe gelesen und sein Leben intensiv studiert.”

Nenne 2 Deiner Tipps / Hacks / Empfehlungen aus Deinem Leben.

Antwort: “1. Einfach mal gerade aus denken.
2. Es braucht keine Lehrer. Sei dein eigener Lehrer.

Hermann Hesse wurde einst im hohen Alter brieflich durch einen 18-jährigen Leser gefragt, was denn das Wichtigste im Leben sei. Er wandte sich zunächst an seinen Gast, welcher überrumpelt der schwierigen und komplexen Fragestellung nichts sagen konnte. “Nun” sagte Hesse, “wenn wir es selbst nicht wissen, dann halten wir uns an Konfuzius.”

>>> Treue zu sich selbst und Güte zu den Anderen <<<

Hier auch zum Anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=mabrJFlPA6Q

http://hannesmeatpaleo.wordpress.com/


Ende des Interviews

Literatur von Hermann Hesse:
Das Leben bestehen: Krisis und Wandlung

Musik aus dem Video:
Buddhist Chants & Peace Music

Auch Interesse?

Schreib mir doch ganz pragmatisch sofort eine kurze Email, wenn Du ebenfalls Interesse an einem Interview hast und Dich und Dein Projekt vorstellen möchtest.

Ich freue mich auf Deine Nachricht!
Email an Pawel M. Konefal

PS: WICHTIG! Registriere Dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter. Verheimliche es Deinen Freunden nicht! Nicht vergessen diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen!

Quellen:

Images: http://hannesmeatpaleo.wordpress.com


wallpaper-1019588
Peter Grill and the Philosopher’s Time: Synchro-Clip stellt Albatross vor
wallpaper-1019588
Bestes Nintendo Switch Zubehör
wallpaper-1019588
[Comic] Peter Parker: Der spektakuläre Spider-Man [1]
wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht