Pale Honey: Beiderseits

Pale Honey: BeiderseitsSie bleiben Meisterinnen des "sowohl als auch": Das schwedische Duo Pale Honey hat ja im Sommer 2015 mit seinem selbstbetitelten Debütalbum ein Lehrbeispiel dafür vorgelegt, wie wohlüberlegtes, akzentuiertes Songwriting funktionieren kann - laut, leise, viel, wenig, man muß nur wissen, was zu welcher Zeit. Grund zur Freude also, daß sich Tuva Lodmark und Nelly Daltrey offenbar entschlossen haben, den Nachfolger anzugehen. Vor ein paar Monaten gab es mit "Real Thing" die erste, etwas wildere Hörprobe, jetzt folgen mit "Why Do I Always Feel This Way" die gemäßigteren Töne. Wie das Komplettwerk ausfällt, werden wir dann im Laufe des Jahres erfahren.

wallpaper-1019588
Food Wars! geht in die nächste Runde
wallpaper-1019588
Welche Nationalität hat Nikolaus?
wallpaper-1019588
Firnissimo! Skitouren in der Venediger-Gruppe
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Suede, Berlin, 29. September 2018
wallpaper-1019588
Google will 4 Milliarden EU-Strafe refinanzieren
wallpaper-1019588
Familienhit: Blitzschnelle Bratwurst-Carbonara
wallpaper-1019588
Politik für Minderheiten, Sozialabbau, Förderung der Armutseinwanderung und die Übernahme Grüner Ideologien besiegeln den Niedergang der SPD
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Town Of Saints