Paar Zeilen von der Reise

Ein anderer Tag, ein anderer Flug. Ich habe lange nicht über meine Flugabenteuer berichtet. Der Grund ist auch einfach... ich bin lange nicht geflogen, zumindest nicht in Richtung Boston und Arbeit. Jetzt ist es wieder soweit und damit geht der Text am Flughafen Frankfurt und wie nicht anders zu erwarten am Starbucks los.

Mir gegenüber sitzen Finnen. Unverkennbar an der Sprache zu erkennen. Rechts am Pfeiler sitzt ein Pärchen. Er total cool, sie sichtlich flugbefangen. Leise, ordentlich sitzend, Leute musternd ohne die kleinste Regung im Gesicht. Das Paar neben mir spricht Englisch, aber nicht nativ, sondern weil sie beide andere Sprache sprechen. Er ist Deutscher, sie ist... weiss nicht... osteuropäisch? Sie haben was miteinander, aber seine überhebliche Art ist echt schwer auszuhalten. Speziell diese Art, die ganze Zeit mit "You know?!" alle möglichen Ecken in seiner Erzählung aufzufüllen.

Interessant anzuschauen ist die Fluktuation bei Starbucks. Voll, leer, voll, leer. Ich weiss nicht, nach welchen Gesetzmässigkeiten das passiert, aber es ist faszinierend. Der Finne beobachtet mich, aber eher meinen Kollegen, der sich noch etwas abschreibt und dazu seinen Apfel aufgeklappt hat.

Gerade kommt der Kapitän meines Fluges mit allen Flugbegleitern lang und schüttelt mir die Hand. Jede Stewardess stellt sich einzeln vor und wünscht mir einen guten Flug. Herrlich... wenn ich das nicht nur geträumt hätte. Muss wohl aus meinem letzten James Bond Traum sein ;) Aber das wird bestimmt auch noch, wenn ich erst eine Millionen Flugmeilen habe... so in 100 bis 150 Jahren. Eventuell zählen ja die Meilen zum Mond mit Spacehansa auch dazu.

Gerade sind wir von C13 auf C19 gezogen und wir mussten nicht über Los. Sicherheitskontrolle war heute auch schnell und sonst... eigentlich alles ok. Der Flieger könnte aber voll sein. Gut für Lufthansa, schlecht für mich. Aber ankommen tun wir trotzdem, auch wenn der Vogel voll ist. Es ist ein A340-600 heute. Ein ganz ordentliches Flugzeug und Bordunterhaltung hat es auch.

Neben mir quälen sich die Damen des Bodenpersonals, weil die Rechner nicht gehen. Abmelden, anmelden, neu starten und wieder von vorn. Keine Ahnung, was wieder klemmt. Software wird unser Untergang sein. Lasst Euch das von einem Tester mal sagen.

Meinte doch die Dame gerade zu einem Passagier: "Neben Ihnen ist frei. SIE WOLLEN NICHT IHREN SITZPLATZ ÄNDERN." und kreiste dabei ihre Hand. Jedi-Frau? Die Macht ist stark ihn ihr, ich spür.

Jetzt ist es viel später und zwar 24h später. Ich bin schon lange angekommen und sogar eingelassen worden in die Vereinigten Staaten von Amerika. Alles ohne Probleme. Auto habe ich auch, Hotel hat auch geklappt und in meinem Bauch liegt auch schon ein Tri-State Breakfast mit Ei, Bacon, Würstchen, Pancakes und Toast.

Schöne Woche. Bis dann.


wallpaper-1019588
Panorama auf zwei Bildschirmen
wallpaper-1019588
Angelobung & Kranzniederlegung in Mariazell
wallpaper-1019588
Königsmord im Burgtheater
wallpaper-1019588
BGH-Urteil zum Übernahmeangebot bei der Celesio AG (jetzt: McKesson Europe AG): Preise für Wandelschuldverschreibungen sind zu berücksichtigen
wallpaper-1019588
Steilküste Cala Blava/Maioris
wallpaper-1019588
Medikamente? - 1mal ALLES, bitte!
wallpaper-1019588
My Hero One’s Justice: Umfangreiches Gameplay veröffentlicht
wallpaper-1019588
Lookbook: Meine 12 schönsten Sommer Outfits mit Kleidern und Röcken