Ostern

So Ostern ist dann also auch geschafft. Die sogenannte „Semana Santa“ fängt mit dem Psalmsonntag an und endet am Ostersonntag. Das Ganze ist hier zum Glück nicht so kommerz wie in Deutschland. Schokoosterhasten oder bunt gefärbte Eier gibt es gar nicht. Dafür ist der religiöse Aspekt um ein vielfaches höher. Wie es ja eigentlich auch sein sollte, schließlich ist Ostern ein hoch christliches Fest und sollte nicht dazu dienen, dass man sich mit Schokolade voll stopft und einem auf RTL Hasen durchs Bild hoppeln. So sieht es dann hier auch aus. Die Messen sind regelmäßig überbelegt und die Menschen stehen bis auf die Straße. Im TV kommt ein Bibelfilm nach dem anderen und wer am Ostersonntag Moses noch nicht aus Ägypten ausziehen sehen hat, ist entweder blind oder hat keinen Fernseher! Wir ließen die Woche ruhig angehen. Die meisten Kolumbianer vereisen in dieser Woche, was dieses Jahr aber aufgrund der starken Regenfälle vielerorts sprichwörtlich ins Wasser fiel. Freitag ging es nur in den Süden Bogotas, um bei einem Onkel Mittag zu essen. Und Samstag war dann bei uns zuhause ein kleine Familienversammlung. Begonnen wurde morgens mit einer Stunde Fußball (was endlich mal geklappt hat Kolumbianer sind die Organisationschaoten vor dem Herrn). Mein Team verlor leider knapp 10:9 aber mit 7 Toren meinerseits war dies bestimmt nicht meine Schuld :D . Danach wurde ordentlich gegessen. Und ich genoss das Ganze  doppelt, da ich endlich nach über 40Tagen fasten endlich wieder Fleisch und Bier zu mir nehmen konnte. In dieser Zeit ist mein Unverständnis für Vegetarier bestimmt um das zehnfache gestiegen und ich kann einfach begreifen, wie man ohne Fleisch leben kann. Nach dem Essen wurde dann heftigst diskutiert ob man nun eine weitere Partie Fußball oder „Techo“ spielen gehen sollten. Man entschloss sich schlussendlich für letzteres. Eine genauere Beschreibung dieses kolumbianisches Volkssportes werde ich demnächst in einem eigenem Artikel verfassen. Eins kann ich aber schon sagen, das Spiel beinhaltet jede Menge Bier und so wurde der Abend entsprechend heiter beendet. Am Sonntag beschloss ich dann ganz uneigennützig etwas deutsche Esskultur in das Hause Ballesteros zu bringen. Und so gab es Jägerschnitzel mit Pommes :) War echt mega lecker und ich bin ein klein wenig stolz auf mich :D So das wars dann auch schon wieder
Saludos de Bogota

Andrés


wallpaper-1019588
💋 Weltkusstag 💋
wallpaper-1019588
[Comic] Nennt mich Nathan
wallpaper-1019588
Neues Gaming-Smartphone Asus ROG Phone 6 erschienen
wallpaper-1019588
Napfunterlage Hund