Osterhasen [enthält Werbung]

OsterhasenOsterhasen

Wenn es auf Weihnachten zu geht, dann fängt man an mit den Kindern Kekse zu backen. Aber was macht man zu Ostern? Eierlikör mit den Kindern selber machen, kommt wohl nicht ganz so gut. Unsere Osterhasen sind aber perfekt dafür geeignet. Denn jedes Kind, das mit Knete umgehen kann, kann diese Häschen zaubern.

Quark-Öl-Teig, nur anders

Grundlage für die Osterhasen ist ein Quark-Öl-Teig, nur ohne Öl. Denn statt Öl nehme ich Butterschmalz und da auch nur das Butterschmalz von Kerrygold. Das kann man einfach zimmerwarm hineinzugeben. Das Butterschmalz von Kerrygold besteht zu nahezu 100% aus Milchfett und ist daher bei Zimmertemperatur sehr weich. Perfekt für unsere Osterhasen. Denn Butterschmalz kann man nicht nur zum Braten und frittieren verwenden, sondern auch super gut für’s Backen.

  • Osterhasen [enthält Werbung]
  • Osterhasen
  • Osterhasen [enthält Werbung]

Der Knetteig, der entsteht, lässt sich gut rollen und formen und klebt nicht an den Händen. Wichtig noch zu erwähnen. Ich habe einmal nicht Magerquark, sondern 20% Quark verwendet. Das war leider viel zu weich und ließ sich nicht wirklich gut verarbeiten. Auch hinterher beim Backen ist der Teig in die Breite statt in die Höhe gegangen. Da darf es dann ruhig etwas leichter sein. Skyr statt Quark könnte auch ganz gut funktionieren.

Durch den zugegebenen Butterschmalz bekommen die Osterhasen ein richtig tolles Butteraroma. Zusammen mit der Vanille ist das eh ein fantastisches Aromenspiel, dass mich immer an Omas Gebäck erinnert (auch wenn die immer nur das Butter-Vanille-Aroma genommen hat).

Damit unsere Osterhasen auch ein feines Puschelschwänzchen haben, habe ich noch Hagelzucker vor dem Backen darauf gestreut. Den Hagelzucker könnt ihr natürlich auch auf den ganzen Osterhasen verteilen.

Osterhasen Drucken

Osterhasen

Quark-Öl-Teig kennt jeder und ist ein Standardteig in der Küche. Wir haben das Öl gegen Butterschmalz getauscht und damit den leckeren Buttergeschmack in unsere Osterhasen bekommen. Gericht GebäckLand & Region DeutschKeyword Osterhasen Vorbereitungszeit 15 MinutenZubereitungszeit 30 Minuten Portionen 8 Osterhasen

Zutaten

  • 320 g Mehl Type 550
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 65 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 4 EL Butterschmalz
  • 4 EL Milch + Milch zum Bepinseln
  • Hagelzucker zum Bestreuen

Anleitungen

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken oder den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • Je nachdem wie groß ihr eure Hasen haben wollt, unterteilt ihr den Teig in die entsprechenden Portionen. Ich habe acht genommen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Von der jeweiligen Portion nun ein kleines bisschen Teig abnehmen, zu einer Kugel formen und beiseite legen, das wird gleich das Schwänzchen.Den Rest der Teigportion nun zu einer Wurst rollen, deren Enden spitz zu laufen. Die beiden Enden so übereinander legen, dass eine Schlaufe entsteht. Die beiden Enden noch einmal umeinander drehen, sodass die Schlaufe kleiner wird. Den Hasenkörper nun auf das Backblech geben, die Teigkugeln in die Schlaufe setzen und den Osterhasen mit Milch bepinseln. Das Schwänzchen (oder der ganze Hase) kann dann mit Hagelzucker bestreut werden.
  • Die Osterhasen für 25-30 Min. in den Ofen geben.

Loss et üch schmecke.

Auf den Inhalt dieses Rezeptes wurde seitens Kerrygold/Ornua zu keiner Zeit Einfluss genommen, dieses wurde zu 100% von uns selbst entwickelt.


wallpaper-1019588
Corona-Zwangsmaßnahmen – Wehret den Anfängen
wallpaper-1019588
|Kritik| Kendare Blake - Der schwarze Thron 4 - Die Göttin
wallpaper-1019588
NEWS: Lucy Rose veröffentlicht zwei neue Songs
wallpaper-1019588
Please Madame: Keine halben Sachen