Ostereier 2012 Teil 1

Eigentlich dachte ich, dass ich mit meinen letztjährigen Ostereierkäufen den Großteil aller verfügbaren Geschmacksrichtungen der unterschiedlichen Hersteller abgedeckt hätte. Denkste! Beim regelmäßigen Samstagsshopping überraschte mich vor allem die Firma Wagner aus dem nordischen Brunsbüttel mit allerlei ungetesteter Schokoeier.
Ostereier 2012 Teil 1
Wagner Sahne Trüffel:
Den Anfang macht ein gewöhnlicher Sahnetrüffel in Zartbitterschokolade, gewickelt in eine sahneblaue Folie.
Locker kommt die Konsistenz der Füllung daher. Die Sahne wurde wohl ein bisschen aufgeschlagen.
Im Ganzen gegessen wird der Geschmack vor allem durch die Zartbitterhülle dominiert und ist dadurch relativ kakaolastig. Für mich zu kakaolastig. Aber wer es gerne kräftig und sahnig mag, wird seine Freude daran haben.
Ich finde den Sahne Trüffel okay, aber nichts, was man probiert haben muss.
Ostereier 2012 Teil 1
Wagner Vanille Trüffel:
Bei weißer Schokolade mit weißer Füllung muss ich zwangsläufig an die Weisse Lindor Schokolade denken.
Recht ähnlich schmeckt dieser Kandidat.
Allerdings mit einem guten Vanillearoma getoppt und weniger Süße.
Die Textur der Füllung geht wieder in Richtung Schlagsahne. Luftig, aber auch ziemlich fettig. Wer auf Sahne mit Vanillegeschmack und weißer Schokohülle steht, ist hier genau richtig.
Ostereier 2012 Teil 1
Heilemann Erdbeer Joghurt:
Erdbeeren und Joghurt, das klingt nach einem erfrischenden, leichten Erlebnis.
Jedoch ist die rosa Füllung eher sahnig, weich und schwer.
Der Geschmack des Kerns wird geprägt von echtem Erbeermark, wodurch die Masse natürlich, aber auch relativ stark fruchtig ist.
Die Zartbitterhülle ist ganz lecker, beeinflusst den Gesamtgeschmack aber zu sehr.
Eine Vollmilchhülle hätte meiner Meinung nach besser gepasst.
Ostereier 2012 Teil 1
Wagner Cassis Sahne Praliné:
Cassis kommt im Allgemeinen gerne mit Alkohol daher.
Insofern ist dieses Cassis Sahne Praliné Ei eine Rarität, denn sie enthält keinen Tropfen.
Die Logik, weshalb die Füllung eine Zartbitterhülle gepresst und danach noch mit einer wirklich dünnen Schicht weißer Schoki überzogen wurde, erschließt sich mir nicht ganz. Denn zu schmecken ist die weiße Schokolade eigentlich nicht. Vielleicht für eine hübschere Optik?
Jedenfalls vermischen sich in diesem Ei ein kräftiger Kakaogeschmack mit fruchtiger, dezent ins Herbe gehender, schwarzer Johannisbeere.
Die Sahne ist wieder gut erkennbar, jedoch in Verbindung mit einer festeren Konsistenz.
Ganz lecker, das 3 Lagen Ei.
Ostereier 2012 Teil 1
Heilemann Praliné Edelvollmilchschokolade:
Ein solides hellbraunes Ei erwartet mich in dieser lila glänzenden Folie.
Außen eine knackige, milchlastige Vollmilchschoki mit zartem Schmelz, darunter ein sahniger, gut gefüllter Haselnusskern.
Nicht spektakulär, aber trotzdem verdammt lecker.
Ostereier 2012 Teil 1
Wagner Mandel-Sahne-Trüffel-Ei ohne Alkohol:
Ein besonders hübsches Ei muss natürlich in einer Klarsichtfolie präsentiert werden. So wie in diesem Fall. Die hellbraune Schokohülle wurde nämlich mit weißen- und Zartbitterstreifen überzogen.
Geschmackstechnisch machen sich vor allem die Mandelnoten sehr gut.
Daneben gibts eine milde Sahneinfusion und guten Kakaogeschmack trotz heller Vollmilchschokolade.
Ein sehr angenehmes, feines Ei, dass in jedes gut sortierte Osterkörbchen gehört.
Ostereier 2012 Teil 1


Wagner Sahne Kirsch Praliné:
Wie schön, dass auch das Sahne Kirsch Praliné Ei mit weißer Schokolade ohne Alkohol auskommt.
Deswegen und wegen seiner Farbe befinde ich es für ein schönes Kinderosterei.
Die Kirsche schmeckt erstaunlich natürlich fruchtig, äußerst intensiv und schmiegt sich nett in die sahnig weiche Pralinémasse.
Dadurch, dass der Schokoladenüberzug sehr dünn ist, kommt das Ei insgesamt nicht zu süß daher.
Und da es die Fusion von weißer Schokolade und Kirsche nicht besonders oft gibt, bekommt das Ei auf jeden Fall auch einen Ehrenplatz im Körbchen.
Ostereier 2012 Teil 1


Heilemann Karamell:
Besonders erfreut bin ich über die neuen (oder in den letzten Jahren erfolgreich übersehenen) Karamelleier von Heilemann.
Eine Edelvollmilchschokoladenverpackung mit flüssiger, goldbrauner Füllung.
Ich hatte kaum Zeit, ein Foto zu machen. So schnell wollte die Füllung aus der Eierschale heraus.
Die etwas zu süße Milchschokolade wird durch das weniger süße Karamell gut ausgeglichen.
Außer einem Tick zu wenig Karamellgeschmack bin ich mit dem Ei insgesamt zufrieden.
Ostereier 2012 Teil 1
Rausch Tiramisu:
Von Rausch habe ich schon diverse Ostereier gehabt, unter anderem hier. Alle hatten eine extrem sahnig-fettige Konsistenz gemein. Nicht anders verhält es sich mit diesem zartbitterbekleidetem, tiramisugefülltem Ei.
Viel Butter, ein mäßig starker Kakaogeschmack und ein mildes Kaffeearoma.
Okay, muss ich aber nicht nochmal haben.
Ostereier 2012 Teil 1
Wagner Sahne-Caramel-Trüffel-Ei ohne Alkohol:
Ein zweites besonders hübsch gemustertes Ei in Klarsichtfolie.
Sowohl die äußere Vollmilchhülle als auch die Füllung bieten eine Menge Aroma.
Den Namen Sahne hat die Füllung sich redlich verdient. Zwar gleitet die Sahnemasse zart, fast flüssig über meine Zunge, hinterlässt jedoch keinen Fettfilm wie viele der vorangegangenen Eier.
Dazu gesellt sich ein großartiger Karamellgeschmack.
Bitte kaufen!
Ostereier 2012 Teil 1
Wagner Toffee Trüffel-Praliné:
Das zweite Ei mit flüssigem Karamellkern habe ich mir als Highlight bis zum Schluss aufbewahrt.
Wieder wurde das gute Stück in Vollmilchschokolade gepackt.
Der Toffeegeschmack kommt hier intensiver, aber zu süß rüber.
Leider ist auch die Schokohülle sehr dünn, sodass sie den Zuckerüberschuss abfangen könnte.
Nicht perfekt, aber ein Versuch schadet nicht.
Ostereier 2012 Teil 1
Inhalt/Preis:
Zwischen 60 und 70 Cent hat ein Ei gekostet. Gekauft habe ich sie bei Karstadt und Galeria Kaufhof.

wallpaper-1019588
Studium Ziele – Wie finanziere ich mein Studium?
wallpaper-1019588
Spielteppich Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Spielteppiche
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Der Blick zurück?
wallpaper-1019588
Klapprad: Test & Vergleich (12/2021) der besten Klappräder