Orangen-Spinatcreme mit Quinoa

Letztes Wochenende hatte ich mal Lust auf etwas Neues. Blattspinat gab es es bei uns schon ewig nicht mehr und die ersten Orangen sind langsam in den Geschäften...wieso also nicht mal eine Kombi aus beidem, frei nach Attila Hildmann kochen?

Gesagt getan...und es war so unglaublich lecker! Herbstlich, fast schon ein wenig winterlich und ein echter Genuss!

Und das Beste...die Zubereitung geht richtig schnell!
Orangen-Spinatcreme mit QuinoaOrangen-Spinatcreme mit QuinoaZubereitung

Quinoa waschen und mit 800 ml Wasser und 1/2 Teelöffel Salz zum Kochen bringen.

So lange mit offenem Deckel kochen lassen, bis das Wasser komplett verkocht ist, maximal 15-16 min. 

Zwieblen und Knoblauch schälen, fein würfeln und in etwas Walnussöl anschwitzen. Tiefkühl-Spinat dazugeben und ca. 8 Minuten auf mittlerer Hitze weiterbraten.


Cashewmus mit 200ml Wasser verquirlen.
Die Cashewsosse zum Spinat geben, gut unterrühren und 1-2 Minuten einköcheln lassen.
Dann 1-2 Esslöffel Orangensaft der Bio-Orange unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Schale einer halben Bio-Orange abreiben und zum gekochten Quinoa geben, 2 Esslöffel Olivenöl dazugeben und alles vermengen. Dann mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Die Cashewkerne ohne Öl in einer Pfanne anrösten, bis sie Farbe annehmen.

Spinatcreme und Quinoa anrichten, angeröstete Cashewkerne darüberstreuen und geniessen!

Ich wünsche guten Appetit!

Hilfreiche Tips: 

  • Quinoa unbedingt vor dem Kochen waschen, sonst wird er beim Kochen bitter.
  • Beim Anrösten der Cashewkerne unbedingt genau aufpassen, sonst werden die Kerne mit einem Schlag zu dunkel.
  • Sollte sich das Cashewmus nicht so recht im Wasser auflösen, schafft der Mixer Abhilfe.

Orangen-Spinatcreme mit Quinoa


wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [3]
wallpaper-1019588
Hundenamen mit B
wallpaper-1019588
[Manga] Banana Fish [3]
wallpaper-1019588
Nachhaltigkeit Vorurteile – 8 Irrtümer und Mythen über ein umweltbewusstes Leben