Orakel werden vor 96-Spielen nicht befragt

Orakel werden vor 96-Spielen nicht befragtDie neue Bundesligasaison beginnt in wenigen Tagen und die "Fußball von unten“ hat ein Vorabinterview mit der Blog-Redaktion geführt. Themen waren die Saisonpause, Taktikplanungen und andere entscheidende Dinge für eine erfolgreiches Abschneiden im Mai 2011.

Wie hast du die Sommerpause verbracht?

Für mich war das eine Winterpause. Die Entzugserscheinungen wurden mit der WM und Stadionbesuchen beruhigt. Erstmals seit vielen Jahren war Fernsehfußball mit Beteiligung von 96-Spielern wieder ein Gemeinschaftserlebnis, wenngleich mein Daumen drücken für die USA kritisch kommentiert wurde. Die Auftritte der deutschen und der chilenischen Mannschaft waren wie in Deutschland überwiegend Anlässe für Fußballparties, allerdings in den Morgenstunden.

Hast du irgendwelche Erkenntnisse aus der Fußball-WM gezogen?

Aberglaube bringt Unglück, sagt eine Volksweisheit. Orakel und ähnliche Rituale vor 96-Spielen werden garantiert nicht durchgeführt.

Wie hast du dich eigentlich fit gehalten?

Fußballkonsum vor der Glotze und im Stadion reichen natürlich nicht aus, deswegen habe ich reichlich Zeit im Internet verschwendet - äh - investiert. Ach ja, ein Fitnessstudio, in dem espn und fox sports auf Plasmabildschirmen laufen, besuche ich inzwischen auch wieder.

Was sind die Neuerungen der Saison?

Seit Ende Juli gibt es ein- bis zweimal wöchentlich ein Kapitel von „Salas“ zu lesen. Dahinter steckt der Versuch auf dieser Seite einen Fußballroman entstehen zu lassen. Ich hoffe, er kommt bei den Lesern an. Außerdem ist es das Ziel den Blog regelmäßiger zu aktualisieren. Die Spielberichte bleiben selbstverständlich erhalten. Auch die Fundstücke werden wie gewohnt die Seite garnieren.

Wie wirst du die Spiele verfolgen?

Die Bundesliga wird im Fernsehen übertragen. Ich hoffe, die Sender werden sich häufiger als in der vergangenen Saison für die Roten entscheiden. Ansonsten liefern die Übertragungen der Wettanbieter und das Internetradio Hannovers Glanztaten nach Chile.

Gibt es weiterhin Fußballkaffee aus der 96-Tasse?

Ja, Kaffee gehört zu den chilenischen Stadionklassikern und daran habe ich mich längst gewöhnt. Gewiss habe ich in der Vergangenheit bei 96-Spielen selbst früh morgens schon Bier getrunken, darauf verzichte ich mittlerweile. Mein Sohn guckt gelegentlich mit.

Hast du schon das neue Trikot?

Produkte von under armour sind zwar selbst in Concepción erhältlich, doch das 96-Trikot habe ich leider nicht entdecken können. Vielleicht gibt es irgendwann eine Überraschung wie bei den diadora-Shirts. Ansonsten werde ich auf die bewährten Feldschlösschen-Trikots zurückgreifen.

Welche Ziele hast du dir für die Saison gesteckt?

Das sind zwei. Erstens: Der Besuch eines 96-Spiels im Stadion. Zweitens: Den befreundeten Restaurantbesitzer von einem Public Viewing in seiner Pizzeria überzeugen, falls 96 bei gol TV live gezeigt wird.

Und dein Tipp?

Ein erfrischend-fröhlicher elfter Platz.



wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?