Oracle übernimmt Dyn

oracleDer amerikanische Konzerns Oracle übernimmt das für seinen früher kostenlosen dynamischen DNS-Dienst DynDNS bekannte Unternehmen Dyn. Das teilte Oracle heute mit, ohne dazu weitere Details, etwa zum Kaufpreis anzugeben. Dyn betreibt nicht nur DynDNS, sondern ist auch Provider für die DNS-Systeme vieler großer US-Konzerne.

Das sah man Ende Oktober weltweit, als durch eine Reihe von DDoS-Angriffen auf die DNS-Infrastruktur von Dyn die Angebote von großen US-Internetdiensten wie Twitter, Paypal, Netflix, und Spotify aus dem Netz verschwanden. Dahinter hat Berichten nach wohl ein Einzelner gesteckt, der eigentlich das Playstation-Network von Sony treffen wollte.

Oracle bezeichnete die Übernahme von Dyn jetzt als wichtige Ergänzung der hauseigenen IaaS- (Infrastructure-as-a-Service) und PaaS-Angebote (Platform-as-a-Service). Dyns skalierbare und weltweite DNS-Infrastruktur sei ein grundlegender Teil und eine naheliegende Ergänzung zum eigenen Cloud-Angebot. Bis zum vollständigen Abschluss der Übernahme sollen beide Unternehmen aber nun noch unabhängig voneinander agieren.


wallpaper-1019588
Lavendel Pflege – Wissenswertes über den Bodendecker
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi TV Stick vorbestellbar
wallpaper-1019588
Alles, was bei Ubisoft Forward 2020 passiert ist
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ratschläge für junge Blogger_innen?