Oprisco

Die Fotografien von Oprisco verzaubern auf den ersten Blick. In ein zartes Licht und Pastelltöne getaucht, inszeniert er seine Protagonistinnen in scheinbar vertrauten und gleichzeitig leicht irritierenden, opulenten Arrangements. Opriscos Motive erinnern an moderne Märchen, an Vereinzelung, an das Wünschen. Seine Protagonistinnen scheinen zu warten – über ihnen schwebt eine Aura von sehnendem Warten. Meist dominiert im Bild ein übergroßes Objekt – die Haare, das Kleid oder ein Hut. Beinahe scheint es dieses beschwerende, übergroße Element zu sein, welches den Protagonistinnen das melancholische Gewicht auferlegt.

Oleg Oprisco (*1987) lebt und arbeitet in Kiew.

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco


wallpaper-1019588
Nackt unter Naturisten: ein Monat im FKK-Camp Montalivet in Frankreich
wallpaper-1019588
Automatisierter Content: Kostenersparnis oder Milchmädchenrechnung?
wallpaper-1019588
Wie kann Boilerplate Code in Java reduziert werden?
wallpaper-1019588
Jeremy Renner und Elizabeth Olsen ermitteln in WIND RIVER
wallpaper-1019588
Schneller zu den Appenzellern
wallpaper-1019588
Musikvideo: Jorja Smith – On Your Own
wallpaper-1019588
Armani Exchange Connected: Neue Smartwatch mit Wear OS vorgestellt
wallpaper-1019588
[Werbung] alverde Lipliner Automatic 15 Aubergine + Biotherm Aquasource Gel