Oprisco

Die Fotografien von Oprisco verzaubern auf den ersten Blick. In ein zartes Licht und Pastelltöne getaucht, inszeniert er seine Protagonistinnen in scheinbar vertrauten und gleichzeitig leicht irritierenden, opulenten Arrangements. Opriscos Motive erinnern an moderne Märchen, an Vereinzelung, an das Wünschen. Seine Protagonistinnen scheinen zu warten – über ihnen schwebt eine Aura von sehnendem Warten. Meist dominiert im Bild ein übergroßes Objekt – die Haare, das Kleid oder ein Hut. Beinahe scheint es dieses beschwerende, übergroße Element zu sein, welches den Protagonistinnen das melancholische Gewicht auferlegt.

Oleg Oprisco (*1987) lebt und arbeitet in Kiew.

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco


wallpaper-1019588
QI-Standard (induktive Energieübertragung) – Low Power – für Handys usw.
wallpaper-1019588
Dunkles, virtuos gespielt
wallpaper-1019588
DIY-Ideen für Ostern bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche
wallpaper-1019588
Verstopften Tränenkanal mit Hilfe der Naturheilkunde behandeln
wallpaper-1019588
Alex Zind feat. Lisa Schwab - Alright
wallpaper-1019588
Birgit Pless - Von Anfang An
wallpaper-1019588
Agatha Singer - Das Grösste Wunder Auf Erden
wallpaper-1019588
Andreas Rauch - Jetzt Starte Ich Neu