Oprisco

Die Fotografien von Oprisco verzaubern auf den ersten Blick. In ein zartes Licht und Pastelltöne getaucht, inszeniert er seine Protagonistinnen in scheinbar vertrauten und gleichzeitig leicht irritierenden, opulenten Arrangements. Opriscos Motive erinnern an moderne Märchen, an Vereinzelung, an das Wünschen. Seine Protagonistinnen scheinen zu warten – über ihnen schwebt eine Aura von sehnendem Warten. Meist dominiert im Bild ein übergroßes Objekt – die Haare, das Kleid oder ein Hut. Beinahe scheint es dieses beschwerende, übergroße Element zu sein, welches den Protagonistinnen das melancholische Gewicht auferlegt.

Oleg Oprisco (*1987) lebt und arbeitet in Kiew.

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco

Oprisco

© Oprisco


wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Squeeze-out bei der Kässbohrer Geländefahrzeug Aktiengesellschaft: Erstinstanzlich keine Erhöhung der Barabfindung
wallpaper-1019588
Freitags-Füller # 344
wallpaper-1019588
„4 Berge – 3 Seen“: Mehrtagestour im Salzkammergut
wallpaper-1019588
Idylische Bucht im Südwesten
wallpaper-1019588
FEHM: Endlich zum Punkt
wallpaper-1019588
Rosalía: Brennende Mühlen
wallpaper-1019588
Die schönsten Abendkleider
wallpaper-1019588
DJ E-Smoove’s PRINCE TRIBUTE MIX