Opera startet Mobile App Store

Opera startet Mobile App Store.


Die Software-Schmiede Opera hat einen eigenen App Store gestartet. Die im "Opera Mobile Store" angebotenen Applikationen sind mit verschiedenen Smartphone-Betriebssystemen nutzbar. So gibt es beispielsweise mobile Anwendungen für Android, Blackberry, Java, Symbian oder Windows Mobile. Insgesamt sollen nach Angaben des
Unternehmens 140.000 kostenlose und kostenpflichtige Apps verfügbar sein.
Bei den kostenpflichtigen Applikationen hat der Nutzer die Möglichkeit, wahlweise per Kreditkarte oder über seine Handyrechnung zu bezahlen. Der App Store von Opera wird als Direktlink in die beiden mobilen Browser Opera Mini und Opera Mobile integriert, allerdings kann auch mit allen anderen Browsern oder per PC darauf zugegriffen werden.
Der Opera Mobile Store wird allerdings nicht von Opera selbst realisiert, sondern basiert auf der Technik des Unternehmens Appia, ehemals Pocketgear. Appia bietet einen App Store ohne eigenes Branding für Mobilfunkanbieter und andere Provider an. Entwickler können ihre Apps zudem über das gleichzeitig gestartete Publisher Portal verkaufen.


wallpaper-1019588
Pokémon TCG Live: Die Revolution des Sammelkartenspiels
wallpaper-1019588
Das Vermächtnis und was hätte sein können: Pokémon Z und das Kampfschloss
wallpaper-1019588
F1 24: Ein neues Zeitalter der Rennspiel-Exzellenz beginnt
wallpaper-1019588
Teenage Mutant Ninja Turtles Arcade: Wrath of the Mutants – Ein Klassiker neu aufgelegt für Heimkonsolen