Onyx. Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout

Onyx. Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout Inhalt:

Eine besondere Verbindung besteht zwischen Katy und Daemon, seit er sie geheilt und ihr damit das Leben gerettet hat. Aber dieses mysteriöse Band mit einem Alien gehört momentan zu Katys kleineren Problemen. Denn sie muss sich nicht nur weiterhin vor dem Verteidigungsministerium verstecken und mit dem Rätsel um Daemons verschwundenen Bruder Dawson auseinandersetzen, sondern auch noch mit Will, dem seltsamen Freund ihrer Mutter klarkommen. Außerdem ist da noch ihr neuer Mitschüler Blake, der auf den ersten Blick zwar ganz normal wirkt, aber schon bald für Aufregung sorgt ...

Figuren:

Neben unserer sympathischen Protagonistin Katy steht natürlich vor allem Daemon im Mittelpunkt. Seitdem die beiden für immer miteinander verbunden sind, sind sie gezwungen mehr Zeit miteinander zu verbringen, was natürlich wieder zu Auseinandersetzungen und witzigen Dialogen führt.

Zwischen Daemon und Katy ist genau wie im ersten Band diese gewisse Spannung, die man kaum aushält, denn einerseits empfinden sie ja etwas füreinander, aber andererseits gibt es einen Haufen Probleme und Katy will ihm sein anfängliches Verhalten noch immer nicht verzeihen. Jedenfalls sorgen die beiden für viel Unterhaltung neben dem ganzen Alien-Chaos.

Stil und Sprache:

Wie schon im ersten Band Obsidian hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Es liest sich schön flüssig und selbst die unvorstellbarsten Szenen wie zum Beispiel die Kämpfe der Lux in ihrer wahren Form werden so gut beschrieben, dass der Leser sich doch immer ein gutes Bild davon machen kann.

Handlung/Idee:

In diesem Band ist vor allem am Ende sehr viel passiert. Es wurden einige Geheimnisse gelüftet, man durfte mehr über die Lux und die Arum erfahren, hat aber auch Einblick in die wahren Ziele des Verteidigungsministeriums bekommen. Insgesamt war es immer sehr spannend und das Buch aus der Hand zu legen, fällt schwer. Allerdings frage ich mich, was noch alles passieren soll. In den USA hat die Reihe bisher sechs Bände und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich aus der Story noch so viel rausholen lässt. Klar, sie hat auf jeden Fall viel Potential, aber ob sich das noch weitere drei Bände halten wird? Ich hoffe, aber bezweifle es.

Fazit:

Der zweite Band der Obsidian-Reihe ist auf jeden Fall gelungen und ich freue mich auf die Fortsetzung Opal. Schattenglanz!

Hier gibt es ein paar kleine Leseproben

Take Our Poll

Der englische Buchtrailer:

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit Jennifer L. Armentrout, Obsidian-Reihe, Onyx, Schattenschimmer verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


wallpaper-1019588
#1078 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #08
wallpaper-1019588
3 Beziehungskiller für den emotionalen Todesstoß
wallpaper-1019588
Stabschleifer Test 2021 | Vergleich der besten Stabschleifer
wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [8]