Only one week to go

Hallo ihr Lieben!

Es gibt mich noch! Ich hab heute festgestellt, dass ich ja schon wieder eeeewig nichts von mir habe hören lassen :D

Die letzte Novemberwoche war im Großen und Ganzen recht unspektakulär; soll heißen, es war eine ganz normale Alltagswoche. Mein hostdad ist an dem Wochenende, wo ich bei Natalie war, wieder aus Deutschland zurückgekommen. Einzig unschöne Sache war der Montag. An dem Tag ging es mir wirklich dreckig, ich war gottfroh, dass die kids in der nursery waren, aber dafür durfte ich spontan noch das ganze Abendessen-Programm mit den beiden durchziehen. Das ist schon an guten Tagen recht nervenaufreibend und an dem Tag hat es dafür gesorgt, dass ich pünktlich um neun im Bett lag und geschlafen hab :D

Letztes Wochenende bin ich Samstags mit Jacqui auf den Weihnachtsmarkt in Winchester. Der ist absolut zu empfehlen und erinnert auch eindeutig mehr an deutsche Weihnachtsmärkte als das Winter Wonderland. Jacqui hat dort zum ersten Mal Glühwein probiert und war begeistert :) Und ich bin dank dem Weihnachtsmarkt endlich meine Weihnachtsgeschenk-Sorgen los!

Sonntag bin ich nach London reingefahren und habe mich dort mit Nico, einem ehemaligen Klassenkameraden getroffen. Wir waren zuerst auf dem Camden Market – ganz schön verrückt dort! Der war aber komplett überfüllt und (was das Essen anging) überteuert. Da wir beide Hunger hatten haben wir uns dann in der Nähe in ein Kebap-Restaurant gesetzt – für £3.90 hab ich einen echt leckeren Döner Wrap bekommen!
Danach wollten wir zum Trafalgar Square (weitere Weihnachtsgeschenke besorgen) und haben den Bus genommen. Da der uns an der Tottenham Court Road rausgeschmissen hat und Nico meinte, er kennt den Weg, sind wir aber dort gelaufen. Merke: Vertraue niemals Nicos Orientierungssinn. Wir haben uns ein paar Mal verlaufen, sind dann noch durch China Town gekommen und letztendlich doch dort gelandet, wo wir hinwollten. Danach haben wir uns noch in das Café Nero gesetzt und was warmes zum trinken gegönnt. Sonntag war nämlich affig kalt; besonders der Wind war einfach nur eklig.

Diese Woche Mittwoch habe ich mit der Großen Ausstecherle gebacken, davon wollen wir diese Woche noch mehr machen, eine Portion ist bei weitem nicht genug. Und ich hab mir fest vorgenommen, auch noch ein paar Vanillekipferl zu backen.

Da ich mit meiner hostfamily am 18.12. nach Newent in Gloucestershire ziehe, ist mittlerweile viel schon in dem neuen Haus. Dazu gehören leider auch die ganzen Gewürze (wer macht denn sowas?!), sodass wir mittlerweile nur noch ungesalzene Nudeln, Kartoffeln, … essen. Das ist schon nicht mehr lecker. Ansonsten wird jetzt auch die Tiefkühltruhe nach und nach geleert, was den Vorteil hat, dass das Essen gewürzt ist. Außerdem ist hier Gefrorenes oft noch um Längen besser, als das Selbergekochte meiner Gasteltern.

Richtig toll finde ich, dass besonders der Kleine mir immer mehr vertraut. Mittlerweile gibt es kein Geschrei mehr, wenn Mummy und/oder Daddy das Haus verlassen, das Windeln wechseln geht uns beiden leichter von der Hand und gestern kam er sogar zu mir gerannt, als er sich verletzt hat, obwohl seine Mummy auch da war. Es geht also echt voran :D

Diese Woche Freitag ist nochmal eine große Parade von meinem hostdad und ab dann hat er Urlaub – und ich damit auch :) Und es sind nur noch zweieinhalb Wochen, bis es wieder nach Deutschland geht! <3"><3"><3

Liebe Grüße,
Celina xx



wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Grundrezept: Bärlauchsalz
wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
Periode und Brustschmerzen – was kann ich tun?
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Borkum: Aktuelle Wassertemperaturen für die Insel Borkum vor der Deutschen Nordseeküste
wallpaper-1019588
Agatha Singer – Steh Einfach Auf Und Schließ Die Tür
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Valencia: Aktuelle Wassertemperaturen für Valencia (Spanien) am Mittelmeer
wallpaper-1019588
Christian Theiner – Leicht