One Way or Another ?

Vor einigen Wochen warf ich auf ADN eine Frage in die Runde die mehr Feedback brachte als anfangs erhofft:

CD oder doch gleich MP3 kaufen?

Ich war wirklich überrascht das man sich darüber in Ruhe unterhalten konnte ohne gleich in Rage-Modus zu verfallen. Klappt auf anderen Plattformen nicht immer, auch ein Grund warum ich ADN mag. (Natürlich gibt es noch Einladungen)

Was nu? CD oder MP3?

Zugegeben, die Frage stellt sich für mich nicht wirklich, ich greife seit Jahren zur CD. Natürlich besitze ich auch den passenden Player um MP3 abzuspielen, aber nachdem sie von der silbernen Scheibe extrahiert wurden. Auch wenn im Internet komplette Alben als Download angeboten werden mit Option “Zahle wie viel es dir wert ist”, suche ich instinktiv den “Hier, die CD” Button. Oft erlebe ich auch, das wirklich gute Alben komplett als MP3-Download 4 Free angeboten werden.

Ernsthaft liebe Künstler? Wollt ihr kein Geld damit verdienen? Oder wenigstens ein Teil der Kosten damit abdecken? Schaut euch Fjellsmug Rekords an. Die bieten Alben auf selbst gestalte CD’s an. 100 Rohlinge kosten mittlerweile auch nicht mehr die Welt und man kann die Scheibe auch als “Limitierte Auflage” anbieten. ;-)

Oder bietet wenigstens einen Paypal-Button an. Für eine Tasse Kaffee hat (fast) jeder Geld über.

Warum eigentlich kaufen?

Wie ich damals aus den Antworten heraus lesen konnte, mögen viele MP3 (natürlich ohne DRM) um die Songs gleich auf ihren Player abspielen zu können. Das Cover oder Booklet spielt eher eine untergeordnete Rolle, außerdem sparen sie so Platz.

Bei mir ist es genau das Gegenteil:

  • Fanboy. Ich möchte alle Alben. Dazu gehört natürlich auch das Booklet oder die limitierte Auflagen. Außerdem wirkt CD als Träger der Musik viel wertvoller als MP3 die irgendwo auf einer Festplatte in einer Wiedergabeliste liegt.
  • Wertschätzung. In meinen Augen eigentlich der wichtigste Grund um eine CD zu kaufen. Es ist mir wert dafür Geld auszugeben, außerdem zeige ich den Künstler das sie mir etwas bedeuten. Natürlich haben Konzerte auch einen Wert. Wobei die Erinnerungen daran schneller Verblassen als eine CD.
  • Platzproblem. Kann mit einem schönen CD-Regal gut bekämpft werden. Außerdem sind mir Mitmenschen suspekt die kein Bücherregal haben … Aber das ist ein anderes Thema. ;-) Klar ändert sich auch der Musikgeschmack, dann werden die Silberlinge einfach weiter verkauft. Oder verschenkt. Jeder wie er es mag.
  • Zeitgeschichte & Emotionen. Ich finde es herrlich, wenn zur späte Stunde bei guten Freunde eine gute Scheibe aufgelegt werden. Gerade diese “Kennt ihr noch xxx oder xyt” Abende, da kann ich noch Tagelang davon zerren.
  • Qualität. Zugegeben, nicht alles was auf den Markt kommt ist gut. Aber, dank Internet hat man immer (!) die Möglichkeit im Voraus zu erkenne “Ist das was für mich, will ich das wirklich.” So kann ich gezielt kaufen und lasse alles schlechte links liegen. Sollte auch im Interesse der Künstler sein zu erkennen ob sie auf den Holzpfad sind oder nicht.

Jetzt zum Schluss noch eine kleine Frage:

Mich würde interessieren, wie sehr ihr das? Oder wenn ihr Künstler seid, wie sehr ihr das?

Lasst uns darüber diskutieren.


wallpaper-1019588
#15.09.2018
wallpaper-1019588
300 Jahre Heilkunde in Mariazell
wallpaper-1019588
Jobverlust und Kündigung – was Sie wissen sollten
wallpaper-1019588
Wildalpen – Rafting Weltcup 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Botanischer Garten Istanbul
wallpaper-1019588
{Schwangerschaft} Die selbstbestimmte Geburt von Ina May Gaskin
wallpaper-1019588
Wie style ich Bling-Bling im Layering-Look mit Rollkragen?
wallpaper-1019588
Apfelbäckchen X-Mas Kalender 2018 : Tür 12