Once upon a time...oder: meine erste Fairy-Box ist da!

Über die Fairy-Box, eine neue monatliche Beautybox, hatte ich hier ja bereits berichtet. Das Besondere an dieser; alle Produkte sind (sollen) tierversuchsfrei sein. Wenn man der Facebook-Seite Vertrauen schenkt, scheint es doch einige Beautyverrückte da draußen zu geben, die genau auf sowas gewartet haben. Ich auch.^^ Zwar hat sich die Gesetzgebung hinsichtlich von Tierversuchen in Europa in diesem Jahr weiterhin gebessert; wie immer gibt es jedoch auch hier ein aber;  beispielsweise Inhaltsstoffe, die auch in anderen Produkten enthalten sind. Zudem stellt sich die Frage wie sich das bei Global Playern verhält, die eben auch Tierversuche außerhalb der Grenzen Europas in Kauf nehmen (diese findet man übrigens auch im Bereich der Naturkosmetik). Experten halten den Begriff für weniger zutreffend, da das Gros der Inhaltsstoffe ohnehin bereits im Tierversuch getestet wurde. Nichtsdestotrotz versuche ich darauf zu achten, dass kein - oder zumindest wenig- Leiden durch meinen Beautywahn entsteht.

Die Fairy-Box hatte ich mir vergangenen Monat bestellt und wartete seitdem gespannt. Ebenfalls bei Facebook gelesen hatte ich, dass die Box bereits Ende letzter Woche verschickt wurde. Bei mir schien sich die Post jedoch Zeit zu lassen. Da ich aber auch schon auf Naturkosmetik-Bestellungen eine Woche warten musste und es sich dabei um eine neue Firma und deren erste Box handelte, fand ich das nicht so schlimm. Wie dem auch sei; gestern fand ich dann endlich den Abholschein im Briefkasten. Scheinbar ist unser Postbote gerade im Urlaub - sonst erwische ich den immer persönlich. Da ich ansonsten auf keine Sendungen warte, konnte es sich dabei nur um die Fairy-Box handeln.

Heute habe ich sie nun abgeholt:


Once upon a time...oder: meine erste Fairy-Box ist da!
Tatsächlich kommt die Box in einem weiteren Karton an, den ich an dieser Stelle mal unterschlage (Bilder von Pappverpackungen empfinde ich dann doch als weniger interessant^^). Auf diesen hätte man m.E. der Umwelt zuliebe verzichten können, auch wenn die eigentliche Box so geschützter ist. Ich verzichte aus o.g. Grund doch lieber auf Design. Richtig meckern kann ich nicht, die Box sind exakt wie auf der Homepage gezeigt aus.Ein wenig verwundert war ich über das Gewicht: die Box ist sehr leicht.Neugierig schaute ich hinein:Once upon a time...oder: meine erste Fairy-Box ist da!
Was ist drin?
Once upon a time...oder: meine erste Fairy-Box ist da!

Wenig...Werbung.Was ich allerdings begrüße; lediglich eine Willkommenskarte und ein Flyer zu den Gesichtsmasken.Auf Erstere hätte man m.E. auch verzichten können, da sich bereits eine kleiner Dankeskarte außerhalb an der Box befindet. Auch ist die größere Version wenig hilfreich: es lassen sich keinerlei Informationen zum Inhalt der Box ablesen. An sich nicht schlimm; auf allen Produkten finden sich Anwendungshinweise und Inhaltsstoffe, aber: ich hätte schon ganz gern gewusst wie das preistechnisch so aussieht. So musste ich nun selbst recherchieren.Inhalt:

  • Cortry (Traditional Chinese Medicine) NK Revitalisierende Gesichtsmaske - Belebend Erfrischend Pflegend (Vlies), 15gr, yang cosmetics, keine Siegel
  • Cortry (Traditional Chinese Medicine) NK Feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske (Vlies), 15gr, yang cosmetics, keine Siegel
  • Cortry (Traditional Chinese Medicine) NK Revitalisierende & Feuchtigkeitsspendende Augenmaske, 2gr, yang cosmetics, keine Siegel
  • CMD rio de coco Haarpflege für trockene, strapazierte Haare, CMD Naturkosmetik, 50ml, naturel ICADA, 100% vegan
  • Bio Melos Sanddorn Seife, Stück, 100g, Walter Rau Speickwerk, BDIH Siegel, vegan
  • Nails Beauty & More; Lavender Foot Cream, 10g, Akzent Direct Cream
  • Lasavia Traumland Massage Candle, Lavasia Naturkosmetik, 25ml, BDIH-Siegel, nicht vegan
Cortry Gesichtsmasken


Ich muss zugeben; zunächst war ich angetan. Ich mag Gesichtsmasken sehr gern. Die Inhaltsstoffe sind ebenfalls top: rein pflanzlich. Benzoic Acid als Konservierungsstoff. Die Auswahl finde ich auch passend und eine Alternative zu meinen Kräuter-Augenpads finde ich ebenfalls toll. Dann begann ich zu recherchieren; Cortry bzw. Yang Cosmetics scheint relativ neu auf dem deutschen Markt zu sein. Die Yang-Homepage findet Ihr hier. Preise konnte ich allerdings keine finden. Im Zuge meiner Suche fand ich dann einen Anbieter: die Geischtsmasken werden im 20er Pack verkauft zu einem stolzen Preis von 84€ - also 4,20€ pro Anwendung (und auf eine Anwendung sind diese ausgelegt). Möchte man testen, kostet eine einzelne Maske 5€. Die Augenmasken sind etwas günstiger: 30 Stück für 84€ (macht also 2,80€ pro Anwendung; einzeln gekauft, kostet eine Maske 3,50€). Lediglich diese findet man auch bei Amazon; da kostet die 30er-Packung 89,50€. Ein stolzer Preis! Da ich nicht so häufig Gesichtsmasken verwende und wenn es sich dabei wirklich um ein wahnsinnig überzeugendes Produkt handeln würde, wäre ich durchaus mal bereit tiefer in die Tasche zu greifen. Aber: Dabei handelt es sich um eine chinesische Firma, die eben auch in China produziert - und dort sind Tierversuche lt. Gesetz vorgeschrieben. Zudem findet sich weder ein Hinweis auf den Verpackungen noch auf der Firmen- Homepage hinsichtlich von Tierversuchsfreiheit. Naturkosmetik ist ja gut und schön, aber da wäre mir dann fast schon wieder ein konventionelles Produkt lieber gewesen. Ich frage mich, wer da bei der Fairy-Box nicht nachgedacht hat...

CMD rio de coco Haarpflege


Dabei handelt es sich um eine "Haarspitzenpflege mit zartem Kokosduft für sprödes, strapaziertes, krauses Haar. Die Kombination aus reinem Kokosöl (sogar organic) und pflegenden Wachsen schützt Ihre Haare vor dem Austrocknen und schenkt ihnen Glanz und Geschmeidigkeit. Auch als Haarwachs verwendbar." Genau mein Haar; meckern kann ich da nicht. Zudem handelt es sich um eine Originalgröße. Preis: ab 4,50€ online erhältlich. Allerdings^^ benutze ich ein reines Kokosöl, das preislich auf dem selben Level liegt, aber wesentlich mehr Inhalt bietet und frei von Parfum ist.

BioMelos Sandorn Seife


Was soll ich sagen? Gewaschen wird immer...^^ Den zitronigen Duft mag ich ganz gern; Seife im Stück etwas weniger. Bei Amazon kostet die Seife immerhin 4,49€. Hier kommt allerdings die Palmöl-Problematik zum Tragen...
Nails Beauty & More Lavender Foot Cream

Über das Produkt an sich freue ich mich schon mal; eine kleine Fußcreme für den Urlaub wollte ich mir ohnehin zulegen. Wer jedoch nur NK benutzt, wird diese sicher nicht anwenden; Mineral Öl, Parabene, PEG-100 etc. Die Originalgröße mit 200ml kostet im Akzent-Onlineshop 14,95€. Die Probiergröße demnach 0,75€. Immerhin: auf der Homepage erfährt man, dass sich für tierversuchsfreie Kosmetika eingesetzt wird. Wie genau erfährt man leider nicht.
Lasavia Traumland Massage Candle

Beim Auspacken dachte ich erst mal; okay, eine Kerze. Das Interessante hierbei ist jedoch, dass es sich tatsächlich um eine Massage-Kerze handelt (ja, sagt der Name bereits...). Die auf der Unterseite beschriebene Anwendung möchte ich Euch an dieser Stelle nicht vorenthalten: "Application: Simply Anwendung: Kerze an - light the candle and spread zünden und das angenehm the pleasantly warm oil over warme Öl mit sanften Be- the body with gentle move - wegungen auf dem Körper ments. For external use only. verteilen. Nur zur äußeren Anwendung." :D Ja, was soll man sagen; ist eben wenig Platz auf der Kerze.^^ Ich mag Kerzen, ich liebe es massiert zu werden; also genau das Richtige für mich. Ein wenig Sorgen mache ich mir allerdings schon: offenes Feuer an meinem Rücken...^^ Die kleine Version (es gibt sie auch in groß) kostet bei lasavia 5,95€.


Fazit


Ich muss zugeben, ich bin doch recht unentschlossen was die Box angeht. Die Produktauswahl an sich gefällt mir sehr gut; Gesichtsmasken, Fußcreme, etc. Was mir auch hier (wie bei meiner ersten Biobox) fehlt, ist die dekorative Kosmetik. Bei der Biobox konnte ich das verschmerzen, bei der Fairy-Box nicht so ganz, denn genau dieser Umstand wird beworben und auf der Homepage steht explizit, dass jede Box diese enthält. 
Preislich kann ich nicht meckern; die Box kostet 16€ - der Inhalt übersteigt diese.
Das konventionelle Kosmetik in Form der Fußcreme enthalten ist, finde ich, obwohl ich NK liebe, nicht so schlimm. Ich wusste bereits, dass nicht nur NK enthalten ist und bin da, hinsichtlich von Vor- und Nachteilen beider Seiten, nicht so dogmatisch. Tierversuchsfrei ist mir da wichtiger, nur hat die Box da m.E. etwas versagt: ich sehe keine Hasen. Gerade das Leaping Bunny oder der Hase mit der schützenden Hand, während für mich gute Anhaltspunkte gewesen hinsichtlich dieses Aspekts, da man auf der Fairy-Box Homepage keine Angaben dazu findet, wie genau die Produkte ausgesucht werden, um "schuldlos schön" auszusehen. Ganz besonders stört mich da die Auswahl der Firma Cortry; eine chinesische Marke, die zudem auf dem chinesischen Markt verkauft und keinerlei Aussagen zur Tierversuchsfreiheit macht. Ich habe mich inzwischen dazu entschieden keine Produkte der Firma Logocos zu kaufen, da Sante und Co. auch in China vertrieben werden und auch wenn Logocos selbst keine Tierversuche initiiert, so wird doch in Kauf genommen, dass diese dort durchgeführt werden. Das hinterlässt bei mir schon einen faden Beigeschmack. Da möchte ich zu Cortry gar nicht erst greifen.
Ich bin zwar keine Veganerin, ein bisschen schade finde ich es dennoch, dass nicht alle Produkte vegan sind.

So, und jetzt gucke ich mal was Andere dazu geschrieben haben; das habe ich bislang nicht gemacht.

Was haltet Ihr vom Inhalt der Fairy-Box? Was haltet Ihr von Cortry und wie steht Ihr zu Logocos?





wallpaper-1019588
Neues Android-Tablet Blackview Tab 13 vorgestellt
wallpaper-1019588
[Comic] Batman und die Ritter aus Stahl [1]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde laktosefreie Milch trinken
wallpaper-1019588
The Calling: Cthulhu Chronicles