Oloroso VORS, Bodegas Tradicion, DO Jerez, 20%

Mahagonifarbend mit rötlichem Schimmer. Hohe Viskosität.

Oloroso72dpi[1]Betörende Nase die sich immer weiter öffnet. Feingegerbtes Leder, getrocknete Kräuter, Tabak, Walnuss, etwas Bitterschokolade und Kakao, Lebkuchengewürz, getoastetes Holz, rauchig, leicht speckig. Im Hintergrund wieder die salzig-mineralische Flornote, jedoch recht zurückhaltend.

Am Gaumen voluminös und packend. Aber nicht einfach zu packen. Ausdrucksvoll, facettenreich und doch wieder kompakt. Nuss und Kräuter bestimmen den ersten Eindruck gemeinsam mit einer vitalen Säure. Die Komplexität begeistert mich, da der Wein trotz allem eine Eleganz bewahrt und nicht “Fett” wirkt. Auch hier wieder ein fast öliges Mundgefühl welches in einem interessanten Kontrast zur Säure steht. Das Wechselspiel belebt den Sherry. Die Eindrücke der Nase bestätigen sich am Gaumen immer mehr. Die Bitterschokolade spielt mit der Würze. Es wirkt fast wie eine Chilischokolade. Spicy. Der Geschmack bleibt unendlich lang am Gaumen haften.

Hierzu stelle ich mir feine Scheiben eines guten Jamón Ibérico de Bellota (am liebsten von Joselito) vor. Hmmmmm …

Auch beim Oloroso möchte ich mich der empfohlenen Temperatur (wieder Raumtemperatur …) nicht anschließen. Den Angaben von der Website der Bodegas Tradicion (14-16°C) kann ich mich jedoch – wie beim Palo Cortado – anschließen.


wallpaper-1019588
BAG: Keine Kostenpauschale bei Verzug des Arbeitgeber über € 40!
wallpaper-1019588
Tag des Kalevala und der finnischen Kultur – Kalevalan ja suomalaisen kulttuurin päivä
wallpaper-1019588
"22. Juli" / "22 July" [N, ISL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Arbeitsgericht Berlin: Umsetzung einer muslimischen Lehrerin mit Kopftuch zulässig.
wallpaper-1019588
SuBventur | Quartalsbericht 1/2019
wallpaper-1019588
Makramee Anleitung: DIY Feder Ohrringe selber machen
wallpaper-1019588
Das Alarmhorn
wallpaper-1019588
Bahnreise nach Italien – Ausflug zum Vulkan