Oldies but Goodies: die "Babuschkas"

Oldies but Goodies: die


Kommentar zum zweiten Platz der russischen Grossmuetter beim Eurovision Song Contest 2012:
Die Jungen können schneller rennen, aber die Alten kennen die Abkürzungen ...
Übrigens: die ineinandergeschachtelten bunten Puppen heissen nicht Babuschkas, sondern Matroschkas!(Meist aus Lindenholz geschnitzt)

Oldies but Goodies: die


Babuschka  heißt Großmutter. Die Buranowskije Babuschki kommen aus Buranow, einem 600-Seelen-Dorf in der Taiga westlich des Ural. Von den 1,5 Millionen Einwohnern der russischen Republik Udmurtien sprechen noch 320.000 Udmurtisch, die Sprache des einst aus Sibirien eingewanderten Volkes. Also sind die singenden Omas gar keine Russinnen, sondern Udmurtinnen. Normalerweise singen sie in ihrer agglutinierenden Sprache mit den flektierenden Elementen, die 15 Fälle kennt, aber kein grammatikalisches Geschlecht, und am nächsten mit dem Komi-Syrjänischen und dem Komi-Permjakischen verwandt ist. Udmurtisch ist eine finno-ugrische Sprache, also auch dem Finnischen, Samischen und Estnischen verbunden.


wallpaper-1019588
Given The Movie: To the Sea – Startzeitraum bekannt
wallpaper-1019588
Laid-Back Camp: Starttermin der dritten Staffel bekannt
wallpaper-1019588
„Tales of Seikyu“: Ein Yokai-Landwirtschaftsabenteuer entfaltet sich
wallpaper-1019588
Mecha BREAK: Einleitung einer neuen Ära im Mech-Kampfspiel-Genre