Oktober– Hunderunde

Oktober– HunderundeHeute war wieder Hunderunde, und die Anfahrtshindernisse waren groß: Regen vorhergesagt, halb Frankfurt wegen des Marathons gesperrt, und über die Uhrzeit war man sich plötzlich auch nicht mehr sicher...
Aber irgendwie steht unsere Hunderunde ja unter einem guten Stern. Das Wetter war traumhaft, die Zusammensetzung einmal mehr perfekt: Jeder Hund hatte einen anderen zum Rennen, jeder Mensch fand jemandem zum Reden. Es war so warm dass die Menschen die Jacken auszogen und die Hunde baden gingen.

Oktober– Hunderunde

im Uhrzeigersinn: Chester, Leo, Dixie, Paul

Mancher Hund (und mancher Mensch?) traute übrigens seinen Augen nicht (doch ein Schnaps zuviel gestern?): Klein-Lucy wurde diesmal von zwei schwarzen Briards verfolgt, zwei schwarze Neufundländer gingen baden, zwei Landseer übernahmen die Führung. Knautschgesicht Charlie war endlich mal wieder da, den Arcos konnte ich endlich wieder mal knuddeln, den Paul auf Mäusejagd beobachten, Chester hat seine Adoptivschwester Amie eingeführt, sogar Dixie war mal wieder angereist. Ohne Lucy ist die Hunderunde ja kaum noch denkbar, und Leo wird von Monat zu Monat erwachsener. Balthasar und Jirko sagten hallo, Felix zeigte seine Muskeln und Emma hatte einen guten Einstand.
Oktober– Hunderunde
Am Ende waren alle müde – die kleine Amy musste sogar zum Auto getragen werden – nur Lucie hüpfte noch. ;-)