Ohne Wirksamkeit keine Werbung

Das OLG Düsseldorf hat entschieden, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht mit Wirkungen beworben werden dürfen, die nicht hinreichend, das bedeutet mittels wissenschaftlicher Studien, belegt werden können. Im konkreten Fall ging es um ein Cellulitemittel, das Urteil hat jedoch Präzedenzcharakter für alle Anbieter von nicht als Arzneimitteln zugelassenen und damit als Nahrungsergänzungsmittel deklarierten Produken. Diese hatte die bisherige Einstufung als Lebensmittel vor einer Wirksamkeitsprüfung bewahrt hat. Damit ist nun Schluss, die Werbung mit nicht nachweisbaren Aussagen ist irreführend und damit rechtswidrig (Az.: I-20 U 17/10).


wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
Christliche Schlangenjagd mit göttlicher Unterstützung
wallpaper-1019588
Von unsichtbaren Machtverhältnissen – Culk im WhatsApp-Talk
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Neues aus der Zentralredaktion
wallpaper-1019588
Elegantes Ding
wallpaper-1019588
Star Wars: The Rise Of Skywalker (Final Trailer)
wallpaper-1019588
Solo Travel: So lernst du es mit den Ausnahmesituationen umzugehen!