Ohne Telefon und Internet

Irgendwer hat es wieder einmal geschafft: wir sind ohne Telefon und Internet!

Schon eigenartig. Da hapert es manchmal an den kleinsten Kleinigekeiten: “Wann fuhr nochmal die Tram?”… “Ich brauch noch Daten über einen Autor für meine Buchvorstellung in die Schule!”… “Weiß jemand die Sprechzeiten beim Arzt?”

Sicher, viele Dinge gehen auch ohne die Medien, die uns in die Weiten der Welt tragen (können). Und in unserem täglichen Lebenslauf bemerken wir oft gar nicht, wie sehr wir uns selbst davon abhängig gemacht haben. Erst wenn es fehlt, spürt man den Verlust – wie so oft im Leben.

Wir sind ja sehr gespannt, wieviele Termine die Techniker diesmal brauchen, um das wieder auf die Reihe zu bekommen. In dieser Wohnung hier hatten wir ja bereits mehrere Ausfälle und jedesmal mußten wir mind. zu 3 (!) anberaumten Terminen zu Hause sein. Die anderen Male sind die Techniker einfach nicht erschienen. Kein Thema: wir haben einen Ausgleich für unsere Ausfälle bekommen, aber die Urlaubstage bekommen wir nicht zurück *grummel*

Das nur so als kurze Zwischeninfo und vielen Dank an meine Mama, daß ich ihr I-Net kurz nutzen durfte!

 


wallpaper-1019588
Animefilme im März auf ProSieben MAXX
wallpaper-1019588
„Prinzessin Mononoke“ – Fakt oder Theorie?
wallpaper-1019588
Verlosung: Wertvolles Olivenöl von Zait – gesund und lecker
wallpaper-1019588
5 Tipps für Content-Marketing im B2B
wallpaper-1019588
Evangelium21-Konferenz 2018: Zweiter Tag in Bildern
wallpaper-1019588
Freddy Camerer mags hitzig
wallpaper-1019588
Kussrot meets Wunderblume
wallpaper-1019588
Freitag, Foto des Tages, Zwiebelkuchen und das Wochenende