Oh happy day oder mit dem Fahrrad zur Arbeit? Aber aufgepasst!

Oh happy day oder mit dem Fahrrad zur Arbeit? Aber aufgepasst!

Bild pixabay

Ich werde jetzt fit! Ich werde schlanker! Ich spare Sprit! Ich schone die Umwelt! Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren ist sicher schon vielen durch den Kopf geschossen. Warum auch nicht? Es ist günstiger und vor allem umweltfreundlicher als mit dem Auto den Weg zur Arbeit zurück zu legen. 
Der Sommer bietet noch dazu die besten Voraussetzungen: Sonnenschein, warme Temperaturen und eine tolle Aussicht. Auch in den anderen Jahreszeiten ist das möglich. Du stehst nicht im Stau, kommst entspannter auf der Arbeit an und machst etwas für Deine Gesundheit.
Aber! Wenn ich dann so manche "Bike-Chaoten" sehe: Da wird ohne Licht gefahren, auf der falschen Seite, grundsätzlich bei Rot über die Ampel, rücksichtslos gedrängelt und dann auch noch besoffen mit dem Handy am Ohr!
Damit Ihr ohne große Probleme mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt, haben wir einige Verhaltensregeln und Tipps für euch:  
Regeln
Das Fahrrad ist ein Fahrzeug, also gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO)!
Wie auch Autofahrer, dürfen Fahrradfahrer nur links überholen. Ist genug Platz kann ganz langsam rechts an wartenden Autos vorbei gefahren werden!
Gehwege dürfen nicht benutzt werden, außer ein Schild weist darauf hin!
Kinder unter zehn Jahren dürfen jedoch den Gehweg benutzen und Kinder bis acht Jahre müssen auf dem Gehweg fahren!
Fahrradfahrer dürfen bei einer Ampel nicht den Fußgängerübergang benutzen sondern müssen wie die Autos die normale Verkehrsampel benutzen. Gibt es seperate Radfahrerampeln, dann muss man auf diese achten!
Radfahrwege müssen benutzt werden, sobald ein Schild darauf hinweist. Dann darf nicht die Fahrbahn benutzt werden!
Es gibt Schutzstreifen und Radfahrstreifen. Der Schutzstreifen ist eine Fahrspur, die durch eine gestrichelte Linie abgetrennt wird. Dorthin dürfen Autofahrer zur Not ausweichen, sollte es auf ihrer Fahrspur zu eng werden. Der Radfahrstreifen wird ist abgetrennt durch eine durchzogene Linie. Hier darf kein Auto fahren!
Führt der Radfahrweg an einem haltenden Bus vorbei, so muss man mit Schrittgeschwindigkeit und genügend Abstand vorbei fahren. Ist die Gefährdung von Passanten nicht ausgeschlossen, dann muss der Fahrradfahrer warten!
Als Fahrradfahrer muss man nüchtern sein. Dort gelten die selben Regeln wie beim Autofahren. Ab 0,3 Promille ist eine Strafe möglich, die bis zum Entzug des Führerscheins führen kann. Übrigens: Ab 1,6 Promille gilt man als fahruntüchtig!
Möchte man mit dem Fahrrad abbiegen, so sollte man durch Handzeichen die Richtung deutlich machen!
Auch verboten ist die Benutzung des Smartphones, selbst wenn man nur die Uhrzeit überprüfen möchte! Tipps
Das Fahrrad muss eine gewisse Ausstattung haben. Dazu gehört: 
Ein weißer Frontscheinwerfer sowie ein rotes Rücklicht. Zwei Bremsen, eine für das Vorderrad und eine für das Hinterrad. Eine laute Klingel, um auf sich aufmerksam machen zu können. Zwei Pedale mit gelben Rückstrahlern. 
Unbedingt einen Fahrradhelm anziehen. Das ist zwar nicht vorgeschrieben, aber schützt bei möglichen Unfällen.
Auf der Fahrbahn immer geradeaus fahren und nicht in Lücken einscheren. Da wieder rauskommen wird schwierig und kann gefährlich werden.
Helle und leuchtende Kleidung tragen. So fällt man selbst bei Dämmerung auf.
Ausreichend Abstand halten - sowohl zu parkenden Autos als auch zum rechten Fahrbahnrand.
Ganz wichtig: Vorausschauend fahren! Achte immer auf Deine Umgebung, beispielsweise wenn Du an parkenden Autos vorbei fährst. 
Achte auf Straßenbahnschienen. Da kann man ganz leicht stecken bleiben und hinfallen.
Und lust but not least: Pflege Dein Fahrrad. Genau wie ein Auto muss es geputzt, geölt und technisch überprüft werden. Am besten so zweimal im Jahr. Luftdruck okay? Also: Fahr mal wieder Rad! Achte dabei unbedingt auf Deine richtige Kleidung, Sicherheit und andere Verkehrsteilnehmer! Dein Chef wird's freuen, wenn Du täglich fit zur Arbeit kommst!? Und vor allen Dingen regelmäßig, nicht nach dem ersten Regenschauer aufgeben!
Sport in Braunschweig

wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitnehmer verweigert Tätigkeit im Home-Office – Kündigung unwirksam.
wallpaper-1019588
Bella´s Life lebt wieder auf
wallpaper-1019588
Deutscher Entwicklerpreis in Köln: Das sind die Gewinner 2018!
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Caribou: Verdammt viele Bewunderer
wallpaper-1019588
Anantara Tozeur – das Luxus Resort hat eröffnet
wallpaper-1019588
DasErste, 20.15 Uhr: “Wolfsland – Heimsuchung”
wallpaper-1019588
Adventskalendertürchen Nr. 5 – Lieder gehören einfach dazu