Offener Brief an die tazIhr Text über die Ereignisse in D...

Offener Brief an die taz

Ihr Text über die Ereignisse in Demmin markiert einen Tiefpunkt des deutschen Journalismus. Die Informationen muss ich einem empörten Leserbrief entnehmen.
Ihre Redaktion lässt mich allenfalls vermuten, dass die Polizei beim Schutz der Neo-Nazis einen Demonstranten ins Koma geprügelt haben könnte und Hunde auf die Demokraten gehetzt haben soll - oder was, oder wie?

Und das zum Jahrestag der Befreiung von Faschismus und Krieg.

Mitglieder der linken Szene sind für Sie offenbar keine Demokraten. Eine besonders perfide Differenzierung in Ihrem Text.

Und dann noch die armen Deutschen, die sich angeblich aus Angst vor den Russen umgebracht haben, nachdem Nazi-Deutschland 27 Millionen Bürger der Sowjetunion auf dem Gewissen hatte.

Früher habe ich noch die Soli-TAZ für viel Geld gekauft. Heute sehe ich nur noch fortschreitende Verblödung. Keinen Cent gibt es von mir für diese dumme Postille mehr.

Reichen Sie Ihren Text doch gleich an die NPD zur Verwendung im Wahlkampf weiter.

Meint der Aufschreiber

taz online Originaltext und Leserkommentar

NPD-Fackelaufzug in Demmin

Gegendemo mit Folgen

Die NPD ist in Demmin mit Fackeln aufmarschiert. Hunderte Gegendemonstranten waren vor Ort, um zu stören. Offenbar griff die Polizei hart ein. 
Hier der Link zum kompletten taz-Text und dem Leserkommentar




             

wallpaper-1019588
Die besten Schreibtischaufsätze
wallpaper-1019588
Death Stranding: Tipps für einen guten Start
wallpaper-1019588
#1160 [Review] brandnooz Box August 2021
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Lynette Bishop vor