Obst und Gemüse – Warum sie so gesund sind

Um gesund zu bleiben, braucht dein Körper wichtige Nährstoffe, wie Vitamine und Mineralstoffe. Die kommen in großer Anzahl in Obst und Gemüse vor, das wir daher täglich essen sollen. Das Obst und Gemüse gesund sind, liegt außerdem auch an der hohen Nährstoffdichte.

Warum Obst und Gemüse gesund sind und regelmäßig gegessen werden sollten ist einfach zu erklären: es enthält Nährstoffe, die der Körper nicht selbst bilden kann und die in keinen anderen Lebensmitteln enthalten sind. Deshalb sind Obst und Gemüse für einen gesunden Körper und eine gesunde Ernährung unverzichtbar.

Vitamine und Mineralstoffe in Obst & Gemüse

Vitamine und Mineralstoffe gehören zu den essentiellen Nährstoffen. Das bedeutet, dass unser Körper sie nicht, oder nicht in ausreichender Menge und Anzahl selbst produzieren kann. Daher müssen wir sie von außen zuführen und das geht am besten über die Nahrung. Zugegeben: Es gibt auch Pülverchen und Tabletten, die diesen Effekt versprechen, die sind in den letzten Jahren aber in Verruf geraten, weil nicht abschließend geklärt werden kann und konnte, ob die Nebenwirkungen dieser künstlichen Vitamine und Mineralstoffe nicht doch größer sind, als ihr vermeintlicher Nutzen.

Halten wir uns daher lieber an die Dinge, die uns Mutter Natur schenkt, denn damit lebt der Mensch schon mehrere Jahrtausende und das meist gar nicht so schlecht.

Sekundäre Pflanzenstoffe – Auf keinen Fall zweitrangig

Ob Farb-, Aroma- oder Bitterstoffe – die sogenannten sekundären Pflanzenstoffe sind sehr vielfältig. Dabei sollte man sich jedoch nicht von dem Namen in die Irre führen lassen, denn sekundär in dem Sinne, dass diese Pflanzenstoffe vernachlässigbar sind, sind sie nicht. Vielmehr scheinen sie eine große Rolle dabei zu spielen, dass wir gesund bleiben. Jedenfalls deuten aktuelle Studien darauf hin. So sollen diese Pflanzenstoffe beispielsweise vor Krebs schützen. Das soll so funktionieren, dass die sekundären Pflanzenstoffe im menschlichen Körper wie Antioxidantien wirken und damit eine präventive Wirkung Krebs gegenüber haben.

Aber nicht nur das: Auch positive Effekte auf das gesamte Herz-Kreislaufsystem und damit auch den Blutdruck konnten ebenfalls schon bestätigt werden. Gerade Personen, die an Bluthochdruck, leiden sollten daher darauf achten, dass sie mehrmals täglich Obst und Gemüse zu sich nehmen. Dabei spielt aber auch die Auswahl eine Rolle.

5x Obst & Gemüse Tag – aber richtig

Warum Obst und Gemüse gesund sind

Man kennt die Empfehlung: Fünf Portionen Obst oder Gemüse pro Tag sollen es sein, damit wir gesund blieben. Die Sache hat aber einen Haken: Es reicht nicht aus, dass wir fünf Mal pro Tag einen Apfel essen. Äpfel sind zwar gesund, wenn sie aber als einziges Obst gegessen werden, ist das ebenfalls eine einseitige Ernährung. Und die gilt es zu vermeiden. Besonders wichtig ist es also die Vielfalt an Obst und Gemüse zu nutzen und sich abwechslungsreich zu ernähren.

Es gibt Hinweise darauf, dass sich die positiven Eigenschaften, die Obst und Gemüse auf unseren Körper haben, gegenseitig verstärken. Noch ein weiterer Rund also, uns ausgewogen und vielfältig zu ernähren.

Manches Obst & Gemüse ist gesünder als anderes

Nicht nur die Vielfalt, sondern auch die Auswahl der Sorten Obst und Gemüse spielt eine Rolle. Denn einige Sorten sind tatsächlich noch gesünder als andere. Die gute Nachricht: Auch wer bei uns in Mitteleuropa auf eine ausgewogene Ernährung achten möchte, braucht auf nichts zu verzichten. Im Gegenteil: Viele einheimische Sorten sind echtes Super-Obst oder -Gemüse. Brokkoli, Möhren und der Klassiker Spinat sind wahre Bomben von sekundären Pflanzenstoffen und dürfen daher in keiner Küche fehlen.

Gerade im Bezug auf die sekundären Pflanzenstoffen solltest du Gemüse mit kräftigen Farben kaufen, da dieses meist mehr sekundäre Pflanzenstoffe enthält. Lila Möhren, rote Zwiebeln, lila Kartoffeln eignen sich also hervorragend, um die Aufnahme sekundärer Pflanzenstoffe zu erhöhen. Beim plastikfreien Einkaufen kannst du zum Beispiel einen Obst- und Gemüsebeutel verwenden, den du hier bequem online bestellen kannst.

Das bedeutet, dass man ruhig auf regionale Produkte zurückgreifen kann, um seinem Körper etwas Gutes zu tun – und dabei gleichzeitig auch noch an die Umwelt denkt. Denn Obst und Gemüse aus regionaler Erzeugung hat einen positiven Effekt auf die Klimabilanz, da weniger schädliches CO2 ausgestoßen werden muss, um das Gemüse zu uns zu transportieren. Außerdem sind Obst und Gemüse wesentlich klimafreundlicher als Fleisch oder Milchprodukte, da Obst und Gemüse viel weniger Ressourcen benötigen und weniger Schadstoffe ausgestoßen werden. Mehr zum Thema Klima und Ernährung findest du in meinem Beitrag Ernährung und Umwelt.

Möglichst viele gesunde Inhaltsstoffe von Obst und Gemüse aufnehmen

Es gibt einige Tricks, wie du möglichst viele gesunde Inhaltsstoffe aus Obst und Gemüse kommt. Einige haben wir bereits oben vorgestellt, haben aber auch noch andere auf Lager:

  • Frisches, aber reifes Obst und Gemüse kaufen. Reifes Obst enthält viel mehr Vitamine, Mineralstoffe und letztlich auch sekundäre Pflanzenstoffe als noch unreifes, grünes Obst. Daher solltest du bereits beim Einkauf darauf achten, möglichst das Obst und Gemüse zu kaufen, das viel Sonne abbekommen hat und damit reif ist.
  • Lieber Tiefkühl als Konserve. Was früher in der Küche verschrien war, gehört heute fast schon zum guten Ton: Obst und Gemüse aus der Tiefkühltruhe. Der Vorteil: Man hat immer frisches Obst und Gemüse zuhause, wenn man es essen möchte und kann daher auch gut auf Vorrat einkaufen. Was gerade in der heutigen stressigen Zeit sehr wichtig ist. Außerdem haben Studien gezeigt, dass tiefgekühltes Obst und Gemüse noch mehr gesunde Inhaltsstoffe hat, als konserviertes Obst. Frisch ist natürlich immer besser, aber Tiefkühl mittlerweile eine echte Alternative. Hier lernst du, wie du Lebensmittel plastikfrei einfrieren kannst.
  • Auf die Zubereitung achten. Gemüse sollte – wenn überhaupt – dann nicht zu lange und vor allem nur schonend gekocht werden. Am besten eignen sich dafür Dampfgarer, oder spezielle Einsätze für den Kochtopf.

Wenn du dich ansonsten für gesunde Ernährung interessierst, dann schau‘ gern in unserem Ernährungs Blog vorbei.

Obst und Gemüse gesund und unverzichtbar!

Warum Obst und Gemüse gesund sind

Dass Obst und Gemüse gesund sind, sollte dir ja grundsätzlich bekannt sein. Warum das so ist, hast du heute gelernt. Dementsprechend sollte der größte Teil unserer Ernährung aus einer Kombination von Obst und Gemüse bestehen. Erstens, weil Obst und Gemüse gesund sind und essentielle Nährstoffe enthalten und Zweitens, weil Obst und Gemüse für unsere Umwelt die geringsten Auswirkungen hat. Vielleicht ist sogar das vegane Leben etwas für dich. 🙂

Achte beim Essen von Obst und Gemüse auf ein ausgewogenes Verhältnis und nutze die Vielfalt an Obst und Gemüse aus. Natürlich hat jeder sein Lieblingsobst oder -gemüse und davon kannst du selbstverständlich besonders viel essen. Besonders Kohlsorten werden von vielen Menschen eher ungern gegessen, dabei kann man mit Kohl auch besonders leckere Rezepte machen.

So viel von mir zum Thema warum Obst und Gemüse gesund sind. Lass es dir schmecken!

Alles Gute,

Julian von CareElite

P.S.: Im Natürliche Gesundheit Blog gibt es neben den besten Ernährungstipps auch noch weitere Tipps für einen gesunden und natürlichen Lebensstil.


wallpaper-1019588
gegrillt, Irish Hereford Prime
wallpaper-1019588
Die Wahrheit über Mesut Özil
wallpaper-1019588
Tag der Pferdes – National Day of the Horse in den USA
wallpaper-1019588
Reminder: Sword Art Online nächste Woche auf ProSieben
wallpaper-1019588
Weißt du?
wallpaper-1019588
Grießschnitten mit Zimtzucker und Waldheidelbeeren/Blaubeeren
wallpaper-1019588
Black Belt Eagle Scout: Rollenverständnis
wallpaper-1019588
[Rezension] You make my heart race