o2: Neue Reiseoptionen für surfen und Telefonie im Ausland

Der Münchner Netzbetreiber o2 reagiert auf die neue “ReiseFlat Data” des Mitbewerbers Vodafone und gab heute neue Tarifoptionen für die Telefonie und Datenübertragung im Ausland bekannt.

File:O2 Offices in Leeds.jpg


o2 Vertragskunden stehen ab dem 6. Juni neue Reiseoptionen innerhalb der EU zur Verfügung. Die neuen Optionen sind für Neukunden sowie Vertragskunden automatisch gültig und  müssen nicht gebucht werden.
Kunden die bereits eine Reise-Option wie “Mobiles Internet Ausland”, oder, oder “Standardabrechnung Weltzonen” gebucht haben profitieren auch von der neuen Option und können auf Wunsch in die neue Option wechseln.
Bei Buchung der neuen Reiseoption zahlen Kunden für ausgehende Gespräche im EU-Ausland 30 Cent. Für eingehende Anrufe wird in den ersten 60 Minuten einmalig eine Verbindungsgebühr von 75 Cent fällig, danach kostet jede weitere Minute 20 Cent.
Für das mobile Internet berechnet o2 bei der neuen Option 1,50 Euro pro Megabyte, ab einem Umsatz von 59,50 Euro greift der EU-Datenkostenairbag. Der SMS-Versand ist mit 13 Cent im EU-Ausland weiterhin günstiger als im Inland.
Für das Internet Day Pack EU wird noch attraktiver, statt bisher 15 Euro für 50 MB zahlen o2 Kunden nur noch 10 Euro für 100 MB. Weiterhin teuer ist das surfen in der Weltzone 4, hier wurde der Preis zwar gesenkt, dennoch werden für gerade einmal 10 KB fällig (12 Euro /MB).
Auch für die monatlich zu buchbare Option My Europe Top wird der Preis gesenkt. Zukünftig werden statt 8 Euro nur noch 5 Euro für die Option fällig. Für abgehende Gespräche nur noch 30 Cent statt bisher 39 Cent berechnet. Außerdem erhöht die die kostenlose Gesprächszeit für eingehende Anrufe auf 200 Minuten. Alle anderen Konditionen bleiben unverändert.
Die neuen EU-Reiseoptionen sind für alle EU Länder EU plus Island, Liechtenstein und Norwegen gültig. Ab Juli gelten die neuen Reiseoptionen auch für o2 Prepaidkunden. Für die Zone 2 (Andorra, Isle of Man, Kanalinseln, Kroatien und Schweiz) werden für abgehende Gespräche 54 Cent / Minute und für eingehende Gespräche 26 Cent Cent fällig.
Für abgehende Gespräche im restlichen Europa, Kanada, USA  und die Türkei werden bei der neuen Option 1,59 Euro / Minute berechnet und für angenommene Gespräche 69 Cent pro Minute. In die restliche Welt kosten abgehende Gespräche 2,99 Euro pro Minute, eingehende Anrufe 1,59 Euro und SMS 59 Cent.


wallpaper-1019588
Neues Buch: Gute Impfung - Schlechte Impfung
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Kleiner Ratgeber für eine gelungene Partnerschaft
wallpaper-1019588
ISOs verifizieren
wallpaper-1019588
Steiner und Madlaina: Mit dem Herz durch die Wand
wallpaper-1019588
Veganes Chashu, gerollter japanischer Braten
wallpaper-1019588
Jared Kushner flüstert Trump ins Ohr, Saudis beim „Aufräumen“ nach Khashoggi-Mord mehr Zeit einzuräumen
wallpaper-1019588
Die Elternschule - Filmrezension