O2 – “Keine Drosselung bei uns” VON WEGEN!

Für die Telekom gab es harsche Kritik, dass sie Drosselungen in DSL-Verträgen einführen wollen. Kein Anbieter zog bis vor kurzem mit – dies ändert sich allerdings nun.

Nachdem die Telekom bereits im Frühjahr ihre Pläne zur Drosselung bekanntgab, zog der Tochterkonzern Congstar vor wenigen Wochen nach. Nun ist auch O2 auf den Geschmack einer Drosselung gekommen und führt ab dem 17. Oktober 2013 neue Komplettpakete ein.

Mit O2 DSL All-In S surft ihr mit 8 Mbit/s 100 GB durchs Netz. Preislich liegt ihr hier bei 24,99 Euro. Nach dem Aufbrauchen von 100 GB geht es, wie bei der Telekom auch, auf 2 Mbit/s nach unten.

O2 DSL All-In M gibt es für 29,99 Euro im Monat mit 16Mbit/s. Das O2 DSL All-In L Paket gibt es für 34,99 Euro im Monat und ist mit 50Mbit/s (VDSL) ausgestattet. Beide Tarife unterliegen der Fair-Flatrate-Regelung. Werden in drei Monaten in Folge mehr als 300 GB Datenvolumen verbraucht,  so erfolgt im Folgemonat ab 300 GB eine Drosselung auf 2Mbit/s.

Alternativ könnt ihr die Pakete für 4,99 Euro mit dem “DSL Upgrade 100 GB” aufstocken oder für 14,99 Euro eine “echte” Flatrate bekommen.

Weitere Infos erhaltet ihr bei den Kollegen von PC Welt.