Nur die Teilung der Ukraine bedeutet Frieden, wann begreifen das endlich diese unerträglichen Politiker

Es gibt für die Ukraine nur eine Lösung und die heißt Teilung. Wenn dieses alle Politiker, westliche und östliche, eingesehen hätten, dann wäre der Bürgerkrieg nie entstanden. Doch was haben die USA in der Ukraine verloren, 8.000 km entfernt? Entweder witterten die amerikanischen Konzerne hohe Gewinne von den ukrainischen Oligarchen, oder strategische Gründe der NATO und des Pentagons, oder auch beides. Auf jeden Fall bedeutet es einen finanziellen Erfolg für die gesamte Rüstungslobby der NATO. Endlich können wieder mehr Steuermilliarden der EU Bürger in die NATO Aufrüstung gelangen, denn die NATO hat ihren Lieblingsfeind Russland wieder neu entdeckt. Die ehem. Warschauer Pakt und heutigen NATO-Staaten lechzen nach Waffen und Soldaten und zumindest deren Politiker sind verbal sehr kriegslüstern, so ganz dem Wunsch der NATO-Lobbyisten entsprechend.

Die amerikanische Rüstungslobby hätte nur zu gerne Waffen in die Ukraine geliefert, doch Obama hat es vorerst gestoppt. Es hätte wahrscheinlich zurzeit wenig Wirkung gezeigt und die Grausamkeiten in der Ukraine nur weiter erhöht, sowie die Sinnlosigkeit des Krieges noch deutlicher unter Beweis gestellt. Die ukrainische Bevölkerung ist noch nicht weit genug amerikanisiert um für Poroschenko und Jazenjuk in noch größeren Massen zu sterben. Krieg ist lediglich für Politiker und Lobbyisten ein begehrenswertes Spiel, weil sie persönlich von den Auswirkungen immer verschont bleiben. Die Grausamkeiten, Verletzung und Tod verbleiben alleinig bei den Soldaten und dem zivilen Volk.

Die Mainstreammedien führen schon lange einen Propagandakrieg, wobei die Journalisten zwar auch nichts wissen doch alles verbreiten was sich als nützlich für die US und EU Politik herausstellen könnte. Mit der Wahrheit wird es hierbei nicht so ganz ernst genommen, nur die Kiewer Kriegsjunta muss positiv und gut darzustellen sein. Nur zu gerne würde Poroschenko und Jazenjuk ganz Europa in den Ukraine Konflikt hineinziehen und Krieg gegen Russland führen. Obwohl die westlichen Mainstreammedien alles was in ihrer Macht steht geben, ist es ihnen jedoch zum Glück noch nicht gelungen das europäische Volk für einen Krieg gegen Russland zu begeistern. Lediglich die politische EU-Sanktionspolitik gegen Russland, als Vorstufe zu einem Krieg, konnte durch die Mainstreampresse bei einigen nichtdenkenden Bürgern eine positive Einschätzung zu der Ukraine auslösen.

Das in der Ukraine überhaupt Krieg ist, trägt alleinig die Schuld der USA und EU. Ohne ihre Einmischung in die inneren Angelegenheiten wäre dort Frieden. Jetzt kann nur noch eine Teilung des Landes dauerhaften Frieden bedeuten. Hier sollten Russland, die EU und USA (sind alle 3 die Verantwortlichen für die Situation) die Grenzen der Ukraine neu festlegen. Ukrainische Politiker sowie Separatisten sind unfähig für Verhandlungen, sie können nur Krieg, abkassieren und für den Wahnsinn einstehen. Anschließend müsste in wirklich freien Wahlen das Volk abstimmen zu welchen Landesteilen es gehören möchte. Eine NATO Mitgliedschaft muss für die gesamte Ukraine ausgeschlossen bleiben und die evtl. EU Mitgliedschaft eines Teiles der Ukraine wäre mit besonderer Vorsicht zu genießen. Zudem müssten alle Oligarchen Milliarden zum Wiederaufbau des Staates herangezogen werden um keine EU Steuermilliarden in einem noch lange andauernden korrupten System sinnlos versickern zu lassen. Wenn die EU Politiker dieses begreifen und bestimmte Lobbyisten auf ihre erhofften Gewinne verzichten, dann besteht auch wieder Hoffnung für einen Frieden in Europa.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte