Nur 5 Prozent der PR-Profis sehen sich als Social Media Experten

Nur 5 Prozent der PR-Profis sehen sich als Social Media Experten

Umfrage zur Social Media Affinität von PR-Profis

In der Unternehmenskommunikation zählen Online-PR und Social Media zum täglichen Handwerkszeug von PR-Profis. Doch in welchen Umfang haben die neuen Formen der digitalen Kommunikation wirklich die “Köpfe” der Entscheider erreicht? Eine Antwort darauf liefern die Ergebnisse der Online-Umfrage von PR-Gateway. Im Rahmen der PR-Gateway Academy wurden 360 PR-Profis befragt.

Nur 5 Prozent der PR-Profis sehen sich als Social Media Experten
Thematischer Hintergrund für diese Umfrageergebnisse war das Experten-Webinar “Online-PR und Social Media: So vervielfachen Sie Ihren PR-Effekt mit Social Media” im Juni 2013. Rund 55 Prozent der befragten 360 Teilnehmer stuften sich bei der Online-Befragung nach ihren Erfahrungen im Bereich Social Media als Einsteiger ein. 40 Prozent verfügten bereits über erste Kenntnisse und nur 5 Prozent bezeichneten sich als Experten.

Dagegen war der Rest der deutschen Bevölkerung durchaus aktiver: Laut einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) nutzen bereits 51 Millionen Deutsche aktiv die sozialen Netzwerke.

Nur 5 Prozent der PR-Profis sehen sich als Social Media Experten

PR-Entscheider nutzen die Vielzahl der Social Media nur begrenzt

Facebook macht das Rennen knapp vor XING
Bei der zweiten Umfrage (Mehrfachnennungen waren erlaubt) äußerten sich 360 Teilnehmer aus der PR-Branche zu ihrer aktuellen Nutzung von Social Media Portalen. Die befragten PR-Entscheider nutzen die Vielzahl der Social Media nur begrenzt. Nach Facebook (22,7 %) belegen die B2B- Plattformen XING (21 %) und LinkedIn (9,28 %) die vorderen Plätze. Der ewige Geheimfavorit Google+ verzeichnete 10,3 Prozent. Auch wenn Twitter mit 11,9 Prozent ein beachtliches Ergebnis erzielt, so liegen die Präferenzen der PR-Profis doch klar bei Facebook und den B2B-Netzwerken. YouTube (8 %) landet abgeschlagen mit anderen Portalen auf den hinteren Plätzen.

Viele Social Media Kanäle sind noch unbekannt
87 Prozent der befragten PR-Profis gaben an, sich nur auf 3 Portale zu konzentrieren. Die meist genannte Kombination war Facebook, Xing und Twitter. Die weiteren Portale waren entweder nicht bekannt, oder passten nicht ins eng geschnürte Zeitkorsett für die eigenen Social Media Aktivitäten.

Wie lassen sich Social Media Marketing-Instrumente erfolgreich nutzen?
“Eine erfolgreiche Kommunikation ist heute ohne die Nutzung von Social Media Marketing-Instrumenten kaum noch möglich”, so Melanie Tamblé, Social Media Expertin und Geschäftsführerin von PR-Gateway. “Eine erfolgreiche Social Media Strategie – ausgehend von der Social Media News bis hin zum aktiven Dialog mit der Community garantiert den direkten Kontakt mit allen relevanten Zielgruppen.”

Hier gibt es weitere Informationen:Nur 5 Prozent der PR-Profis sehen sich als Social Media Experten
Der Social Media Leitfaden zeigt, welche Vorteile und Möglichkeiten die unterschiedlichen Social Media Dienste für die Unternehmenskommunikation bieten und gibt zahlreiche Tipps für eine professionelle Planung und erfolgreiche Kommunikation mit Friends und Followern.

Jetzt Whitepaper kostenlos abrufen


wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Masters letzte Meldungen
wallpaper-1019588
Bei geschickter Manipulation bröckelt der Widerstand
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
In der Corona-Krise bettelt Madrid bei den Reichen
wallpaper-1019588
Die erste Ausgabe der Tennismeisterschaften “Mallorca Championships” ist abgesagt worden
wallpaper-1019588
Oliver Bernd – Wir lieben das Leben
wallpaper-1019588
Die Regierung wird im April dieses Jahres mit der Zahlung von Mietzuschüssen beginnen