Now we have the salad - Panzanella mit Pfirsich und Serranoschinken

Hallo Sommer! Wir haben uns ewig nicht gesehen! So siehst du also aus? Und du riechst so gut nach Sonnencreme und Wiesenblumen. Dass du gleich mit voller Wucht kommst, verzeihe ich dir dieses Jahr, ich habe dich so vermisst. Für meine runde Kugel und die damit verbundenen Zipperlein bei über 30 Grad kannst du ja nichts...Deshalb auf gehts in den Garten, in den Pool, ab zur Eisdiele und zu den Schwimmbadpommes! Gerade wenn es so heiß ist, mag ich nicht viel essen und in der Dachbude schon gar nix kochen, da bist du nämlich schneller gar als jedes Essen. Was bleibt ist Salat. Der geht im Sommer immer und ist so wandelbar wie ein Zauberer. Heute mal in etwas experimenteller Form mit Obst und ziemlich viel anderem Allerlei, was der wöchentlichen Biolieferung zu verdanken ist. Ein bisschen hiervon und ein bisschen davon und ein wunderbarer Sommersalat war fertig.
Now we have the salad - Panzanella mit Pfirsich und Serranoschinken
Panzanella mit Pfirsich und SerranoschinkenFür 2 Personen braucht ihr:
1 kleinen Römersalat
2 Tomaten1/2 Salatgurke100g Fetakäse6 Scheiben Serranoschinken1 großen Pfirsich1/2 Baguette (gern auch vom Vortag)1 Schälchen AusternpilzeNow we have the salad - Panzanella mit Pfirsich und SerranoschinkenOlivenölSalatsauce "Sylter Art"SherrySalz, PfefferHimbeeressig
Und so gehts:Nehmt am besten eine große Platte, da fällt das Anrichten leichter und es sieht schöner aus. Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen, dann ab auf die Platte. Tomaten und Gurke in Stücke oder Scheiben schneiden, ganz wie ihr wollt. Dann bröckelt ihr den Schafskäse obendrüber, Monks schneiden ihn, das mag ich aber nicht ;) Den Schinken habe ich gerollt und dann gleichmäßig verteilt, Stücke gehen hier sicher auch.
Das Baguette wird in Würfel geschnitten und in reichlich gutem Olivenöl gebraten, ich liebe diese knusprigen, öligen Brotstückchen. Im Sommer stellen wir immer unsere ofenfeste Pfanne auf den Gasgrill, klappt mindestens so gut, wie auf dem Herd, ich muss aber nicht unters Dach... Die Brotwürfel auch auf dem Salat verteilen. Schneidet den Pfirsich in Spalten. Die kommen dann auch kurz in die Pfanne, das holt noch den letzten Geschmackskick aus den Früchten raus. Und rauf auf die Platte. Gleiches geschieht mit den Pilzen: putzen, braten und rauf damit.
Now we have the salad - Panzanella mit Pfirsich und Serranoschinken
Now we have the salad - Panzanella mit Pfirsich und Serranoschinken
Das Dressing des Lieblingsmannes ist supergut, ich weiß in etwa, was drin ist, kann aber keine genauen Mengenangaben machen. Und ja, wir nutzen hier oft ein fertiges Produkt, wer will kann die "Sylter" Sauce gern selbt rühren. Für ein schnelles Feierabendessen ist uns das zu viel Aufwand. Rührt also alle Zutaten für das Dressing zusammen und träufelt das dann gleichmäßig über die ganze Platte. Der Salat ist ein Gedicht! Ein wenig anders durch die Pfirsiche aber gerade die machen es in Kombination mit Schinken und Fetakäse absolut aus!
Liebste Grüße

wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
BSG: Unwiderrufliche Freistellung durch Vergleich und Arbeitslosengeld!
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (221): Kakkmaddafakka, H-Burns, Chris Cohen
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: The Bland
wallpaper-1019588
Keralock - easyChange Shampoo, Conditioner & Colorieren
wallpaper-1019588
Open Air-Konzert mit Willi Meyer & Band Club Edition
wallpaper-1019588
Weinschorle – Der frische Genuss nicht nur im Sommer
wallpaper-1019588
Spielen mit der App, was man so auf dem Mobiltelefon spielen kann