Nova Rock 2016: Warm Up mit Billy Talent und Korn

Nova-Rock-(c)-Patrick-Steiner

Nova Rock 2016: Warm Up mit Billy Talent und Korn

Aufwärmen und gleich wieder abkühlen: Bereits der Warm Up am Nova Rock Festival auf den Pannonia Fields II im schönen Burgenland hatte einiges zu bieten.

Ankunft und Zeltaufbau bei prallem Sonnenschein und Hitze – Das Nova Rock, das heuer vier Tage stattfindet, verlangte von seinen Besuchern bereits am Warm Up-Day einiges ab. Denn auf die hitzigen Temperaturen folgte ziemlich schnell eine Unwetterwarnung und die ersten Regentropfen zur Abkühlung. Doch die Stimmung trübte das nicht und auch zum bargeldlosem Zahlen gab es nur vereinzelt Kritik. Zwar gab es bei einigen Besuchern noch kurz Verwirrung, wie das denn jetzt mit dem Zahlen und Aufladen der Karte funktioniert, doch mal gab sich zuversichtlich.

Die Festivalbesucher ließen sich vom Wetter nicht weiter irritieren und waren bereits bei den ersten Bands A Caustic Fate, Skillet und Breaking Benjamin in bester Stimmung und auch die Shows von Puscifer und Amon Amarth begeisterten. Vor allem Letztere, die zum ersten Mal in Europa touren, überzeugten mit ihrem melodischen Alternative-Sound.

Nova Rock 2016 #thanks #rockcore #atadmedia #causticnation #nr16 @novarockfestival

Ein von A Caustic Fate (@acausticfate) gepostetes Foto am 9. Jun 2016 um 8:52 Uhr

Billy Talent zeigte sich trotz der Abwesenheit von Drummer  Aaron Solowoniuk als ein eingespieltes Team und eine sehr erfahrene Festivalband. Da wurden den Besuchern die Hits der Bands nur so um die Ohren geworfen und die dankten es mit reichlich Beifall. Bei Red Flag, This is how it goes und Co. wurde aus voller Inbrunst mitgesungen und gerockt. Ein paar neue Stücke vom neuen Album, das im Juli erscheint, gab es als Sahnehäubchen oben drauf. Am Ende zeigten sich Band und Publikum freudig erschöpft. Doch es hieß noch einmal Kräfte sammeln für den ersten Headliner des Festivals.

Korn lieferten eine solide Show und boten, was man von ihnen erwartet – Sänger Jonathan Davis schrie sich die Seele aus dem Leib. Die Band verausgabte sich und bewies, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Musikalisch gab es die alten Hits wie Falling Away From Me, bis zu dem gitarrenlastigen Right Now – da blieben kaum Wünsche offen. Der herannahende Regen wurde einfach ignoriert und die Besucher feierten ausgelassen bis in die Morgenstunden weiter. Nova Rock – dein Publikum ist wach!


avatar

Autor

pressplay redaktion
 
&post;

wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [3]
wallpaper-1019588
Ratchet and Clank: Rift Apart für die PlayStation 5: bunt, laut und so unbekannt bekannt
wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München