Nordeuropäische Schafwolle erfreut sich wachsender Nachfrage

Nordeuropäische Schafwolle erfreut sich wachsender Nachfrage
Darauf macht dieser Tage ein Artikel der schwedischen Zeitung Barometern aufmerksam. Was bspw. im schwedischen Jämtland um das Jahr 2000 herum begann, hat sich zum Renner schlechthin entwickelt. Gleiches können wir über die Islandpullover berichten, die wir seit 2011 nun schon auf unserem balticproducts.eu - Ihrem nordeuropäischen Warenhaus anbieten.
Diese Form der Textilverarbeitung hat gleich mehrere Vorteile: Wolle ist nach wie vor die Nummer Eins, wenn es um wärmende Kleidung geht. Dies konnten gerade jetzt zu Ostern diesen Jahres all diejenigen erfahren, die zum Osterurlaub nach Schweden fuhren. Wer dieses Jahr bei dem vielen Schnee und Eis die richtigen Wollsachen dabei hatte, der konnte natürlich seinen Osterspaziergang entspannt angehen ohne Gefahr zu laufen frieren zu müssen.
Auch führt natürlich die wachsende Nachfrage nach Schafwolle aus Nordeuropa dazu, dass vor Ort die Schafzucht angekurbelt wird und damit mehr und mehr Importe aus Südamerika weg fallen. Denn irgendwie ist wirklich nicht zu verstehen, wieso ausgerechnet Schafwolle um die halbe Erde transportiert werden muss, wo doch die Schafzucht schon vor tausenden von Jahren eine der Domänen der Nordeuropäer war. Es kommt ja schließlich auch niemand auf die Idee Eulen nach Athen zu tragen.

wallpaper-1019588
Tag des Leguans – der amerikanische National Iguana Awareness Day
wallpaper-1019588
Arbeitslosenzahlen im August 2016 besser als im Vorjahr
wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Rotmoos
wallpaper-1019588
Die DIGA rund ums Inzlinger Wasserschloss
wallpaper-1019588
Lesetipp für die Wandersaison: Globi in der Bergwelt
wallpaper-1019588
Tierparks im Saarland – unser neues Reisevideo
wallpaper-1019588
Linguine mit Tomatensahnesauce, Schinken, Kirschtomaten und Ruccola