Nokia bringt Symbian-Update "Anna" auf den Markt.


Nokia hat am Dienstag seine jüngsten Entwicklungen beim Handybetriebssystem Symbian 3 vorgestellt. Passend dazu präsentierte man mit dem X7 und dem E6 neue Handsets.
Auffälligste Neuerung der Version Symbian "Anna" ist die Überarbeitung des Startbildschirms samt neuer Icons und eine übersichtlicher gestaltete Menüansicht. Dabei orientiert sich der finnische Hersteller auffällig an Googles Mobile-Plattform Android. Davon profitieren soll nicht zuletzt der Bedienkomfort. Das Wechseln (Blättern) zwischen den Homescreens solle ebenso leichter von der Hand gehen wie das Tippen auf der erneuerten virtuellen Tastatur auf Touchscreens. Dazu gehört die Unterstützung der Eingabe im Hochformat.
Zu den Highlights zählt zudem ein stark beschleunigter Webbrowser. Der Hersteller verspricht samt Flash 10-Unterstützung ein bis zu dreimal schnelleres Surf-Erlebnis als mit der Vorgängerversion. Das Kartenprogramm Ovi Maps glänzt mit einem frischen Interface sowie automatisierten Suchvorschlägen. Für Unternehmen interessant ist die Anbindung an Microsoft Exchange, Microsoft Communicator Mobile und Microsoft SharePoint.
Das Software-Update soll in Bälde an bestehende Symbian 3-Handys ausgeliefert werden, allerdings schickt Nokia auch zwei neue Flaggschiffe ins Rennen. Das "X7" trumpft mit einem 4 Zoll großen OLED-Display, einer 8-Megapixel-Kamera (Dual-LED-Blitz, 720p Video) und gleich vier Lautsprechern (einer an jeder Ecke) auf. Um die Maße im Zaum zu halten wurde der Akku fest verbaut, ein Micro-USB-Port dient als Schnittstelle. Für den Betrieb soll der Alleskönner mit einem 680 MHz-Prozessor und 245 MB Arbeitsspeicher auskommen, der interne Speicher von 1 GB lässt sich per Speicherkarten erweitern. Das X7 wird mit den Spielen Galaxy on Fire und Asphalt 5 ausgeliefert.
Die Business-Variante heißt "E6" und verbaut wie ein Blackberry eine Volltastatur unterhalb des 2,46 Zoll großen Touchscreens, das über eine besonders hohe Pixeldichte von 326 ppi verfügt. Eine 8-MP-Kamera ist so wie die Mobilfunktechnologien WiFi und HSPA ebenfalls Teil der Ausstattung. Zudem verspricht Nokia business-gerechte Sicherheitslösungen, eine Hardware-gestützte Datenverschlüsselung und neue E-Mail-Funktionen, unter anderem mit der Möglichkeit, direkt aus dem Kalender Meetinganfragen zu stellen und zu akzeptieren.
Die neuen Handsets sollen im zweiten Quartal 2011 erscheinen - wie viel sie kosten werden, will Nokia noch bekanntgeben. Die Neuerungen in Symbian Anna werden per Aktualisierung auch die Geräte Nokia N8, Nokia E7, Nokia C7 und Nokia C6-01 nutzen können.

wallpaper-1019588
[Manga] Bakuman. [6]
wallpaper-1019588
Buchsbaumzünsler Falle Erfahrungen: So erfolgreich sind sie wirklich
wallpaper-1019588
Neue Wärmeleitpaste Thermaltake TG-30 und TG-30 erschienen
wallpaper-1019588
Review: Yu-Gi-Oh! – Sacred Beasts, Shaddoll Showdown, Speed Duel, Duel Overload