Nokia bringt nun doch eigene Tablets auf den Markt.

Nokia bringt nun doch eigene Tablets auf den Markt.

 

Die Gerüchte, Nokia wolle mit in den Tablet-Markt einsteigen, gibt es schon eine Weile. Nun hat  der scheidende Verwaltungsratschef Jorma Ollila in einem Interview mit der “Financial Times” bestätigt, das Nokia eine eigene Angebotspalette an Tablets auf den Markt bringen wird. Wann genau dies allerdings geschehen wird, teilte Ollila nicht mit.

“Tablets sind wichtig, daher wird das angeschaut und es wird verschiedene Hybride und verschiedene Formen in der Zukunft geben”, sagte Ollila der FT.

Er räumte aber ein, dass Nokia die Smartphone-Revolution in der Handybranche verschlafen habe. Nokia habe anfangs zu langsam reagiert, als die internetfähigen Multifunktionshandys den Markt aufrollten, sagte der Manager, der nach 27 Jahren den finnischen Konzern verlässt.

Wir dürfen also gespannt sein, wann nun wirklich die ersten Nokia-Tablets erscheinen und ob Nokia auf diesem Markt, Fuß fassen kann. Denn auch wenn die Finnen trotz herber Rückschläge immer noch in der Lage sind, gute Handys und Smartphones zu produzieren, so fehlt Ihnen doch die Erfahrung im Bereich der Tablets. Und mit dem iPad von Apple und den immer beliebter werdenden Android-Tablets, steht Nokia eine starke Konkurrenz gegenüber.

Auch ist anzunehmen, das Nokia auf Windows 8 als Betriebssystem für seine Tablets setzen wird. Denn ich bezweifle, das Microsoft sich diese Option nicht in den damals gemachten Verträgen, hat sichern lassen.


wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen