Noch nicht die richtige Frau/Mann gefunden? Sie haben den falschen Job!

In gewissen Berufen finden sich mehr Verheiratete als in anderen. Das zeigen Daten aus den USA. Sie geben auch angeblich Aufschluss darüber, welche Jobs Gift für die Ehe sind.

Noch nicht die richtige Frau/Mann gefunden? Sie haben den falschen Job!

Drum "jobbe" richtig, wer sich ewig bindet? Bild  pixabay


Noch viel seltener verheitatet sind die Prister, Kardinäle und Päpste. Eigentlich  merkwürdig, dass das die Studie offensichtlich nicht herausgefunden hat.
Wer verliebt in seinen Zahnarzt ist, sollte sich nicht allzu viele Chancen ausrechnen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass er verheiratet ist, ist gross. Die Heiratsrate unter Zahnärzten beträgt 81 Prozent und ist damit die höchste aller Berufsgruppen. Das zeigt eine Datenauswertung von «Bloomberg Businessweek». Das Magazin hat die Heirats- und Scheidungsraten in den USA zwischen 1950 und 2010 analysiert. Das Ergebnis: Der Job lässt oft darauf schliessen, ob jemand single, verheiratet oder geschieden ist. 
Heiratsparadies Ärzte
Am häufigsten verheiratet sind demnach Angestellte aus der Gesundheitsbranche. Neben dem Zahnarzt sind auch Allgemeinärzte (Rang 4) und Podologen (5) in den Top Ten zu finden. CEOs schaffen es auf Rang 2. Auch Ingenieure und Wissenschaftler tragen häufiger als andere einen Ehering am Finger, genauso wie Mitarbeiter, die im Verkauf tätig sind. Neu sind in der Hitliste auch Religionsberufe (Rang 9) zu finden.

Jobsicherheit stärkt die Beziehung
An Boden verloren haben dagegen Vertreter aus der Landwirtschaftsbranche: Während sie in den 1990er-Jahren und nach der Jahrtausendwende noch in den Top Ten vertreten waren, sind sie in der aktuellsten Rangliste der am häufigsten verheirateten Berufe nicht mehr zu finden. Das gleiche Schicksal haben Kraftwerkstechniker erlitten.
Warum sich Vertreter gewisser Berufsgruppen für die Ehe entscheiden und andere zu Scheidungen neigen, weiss ein Schweizer Scheidungsanwalt: «Ein sicherer Job wirkt sich meist positiv auf die Beziehung aus – das könnte erklären, warum zum Beispiel die Ehen von Zahnärzten stabiler sind.» Begünstigend für die Ehe sei zudem ein gutes Einkommen.
Ein hohes Salär schrecke im Umkehrschluss auch viele von einer Trennung ab. «Gut verdienende Ehepartner sind sich in der Regel genau bewusst, was eine Scheidung finanziell bedeuten würde», so der Anwalt. «Weil sie ihren Lebensstandard erhalten möchten, halten sie die Ehe wenn möglich aufrecht.»
Tapezierer haben wenig Eheglück
Am meisten Pech in der Liebe haben gemäss den US-Daten Tapezierer. Sie führen die Liste bei den Berufsgruppen an, in denen es am häufigsten zur Scheidung kommt. Gefährlich für die Ehe sind auch Berufe in der Maschinen- und Textilbranche (Rang 2 und 3). Das sei darauf zurückzuführen, dass die Blütezeit dieser Branchen vorbei und viele Jobs verloren gegangen seien, schreibt «Bloomberg Businessweek»: «Das hat den Druck auf Ehen erhöht.»
Ebenso Gift fürs Liebesglück sind Jobs im Postwesen: Angestellte, die beruflich Briefe sortieren, reichen überdurchschnittlich oft die Scheidung ein (Rang 5), genauso ihre Kollegen hinter dem Postschalter (Rang 10). Mit dem Vorurteil, dass man Serviceangestellte nicht heiraten sollte, weil die Gefahr eines Seitensprungs hoch ist, räumt die Datenauswertung auf: Barkeeper sind seit dem Jahr 2000 nicht mehr in der Hitliste der scheidungsanfälligsten Berufe vertreten.
Quelle 20.min.ch 

Aber der Allrounder meint:
Viele Frauen, die es zu nichts gebracht haben, stehen auf Männer mit Geld. Meistens ist der Intellekt auch nicht grossartig vorhanden.  Leider geben sich etliche Männer mit dem aussehen alleine ja bereits zufrieden. Ladys die selbst Geld haben, haben doch etwas höhere Ansprüche. Sie möchten einen Partner in Augenhöhe treffen, einen Gesprächspartner haben der zuverlässig und verantwortungsbewust ist. Da liegt es wohl an den Männern, was sie suchen und bekommen?
Oder
Was ist nur aus der wahren Liebe geworden ? Alle brauchen immer mehr, um ein zufriedenes Leben zu führen, schade. Was da wohl noch alles auf uns zukommt ?
Karriere

wallpaper-1019588
Makoto Shinkai kündigt neuen Film an
wallpaper-1019588
Geschenke-Tipp zur Geburt -Personalisierte Holzwürfel von Avie-Art + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Tirolerkogel (1377 m) und Kuchl Alm | Annaberg
wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Satellitennavigation Galileo ausgefallen
wallpaper-1019588
Ferien: Die besten Hausaufgaben aller Zeiten!
wallpaper-1019588
Von Market Weighton nach Fridaythorpe (26.10 Kilometer)
wallpaper-1019588
CREAMY DREAMY GREEN PASTA! Spaghetti mit geröstetem grünen Gemüse & Avocado-Basilikum-Pesto