Noch mehr Artenreichtum in Panama Forscher des Frankfurte...


Noch mehr Artenreichtum in Panama

Forscher des Frankfurter Senckenberg Forschungsinstitutes haben eine neue Schlangenart in Panama entdeckt.  Sie gaben ihr den Namen Sibon noalamina. Noalamina ist spanisch u bedeutet „Nein zur Mine“. Damit wollen die Forscher auf die großflächige Brandrodung im Hochwald Panamas durch Minengesellschaften aufmerksam machen. Die ungiftige Schlange imitiert mit ihren dunklen Ringen die giftige Korallenschlange und versucht sich so gegen Feinde zu schützen.  Ihre Hauptnahrung besteht aus Regenwürmern und Schnecken.  Vielleicht habt ihr jetzt Lust bekommen der Sibon noalamina einen Besuch abzustatte und die vielen Schlangen- und Froscharten kennen zu lernen. Dann schick uns einfach eine Anfrage. 

wallpaper-1019588
Rosenkohl-Lasagne
wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Civilization VI für die Playstation 4 im Review: Geschichtskurs im Zeitraffer
wallpaper-1019588
Erste Infos zum Sony Xperia 3 aufgetaucht
wallpaper-1019588
Adventskalender – 10.12.2019
wallpaper-1019588
Anzeige – inov-8 Stormshell Waterproof Jacket