No Sports

Keine Ahnung was diesmal mit meinem Körper passiert ist, aber nachdem ich am Donnerstag aus dem Studio nach Hause gelaufen bin war noch alles in Ordnung. Die vier Stockwerke hoch waren dann schon etwas mühselig, aber als ich wieder geraden Boden unter meinen Füssen hatte, begannen die Wände zu schwanken und ich hatte es gerade noch aufs Sofa geschafft. 

 

Kreislaufprobleme, Schlafmangel, Hungerast, Schmerzüberflutung oder alles zusammen – ich weiss es nicht. Zumindest waren die Symptome eindeutig.

Ich versuchte zunächst mit Coca Cola die ersten Therapieansätze, aber nach einem Glas voll von dem braunen Zeug und gefühlten fünf Minuten sah ich mich gezwungen schnellen Schrittes auf die Toilette zu rennen - da war der Sport – und meinem Magen eine ganz besondere Entlastung zu gewähren.

So ging es mehrere Male ohne dass ich auch nur ansatzweise noch irgendetwas in meinen Magen behalten hätte. So entstand allmählich ein eindeutiges Missverhältniss zwischen Nachfrage und Angebot und mehr als flach auf dem Sofa liegen war nicht.

Von wegen Bilder schiessen oder sich über das entstandene Tattoo freuen – da war nix. Hunger bekam ich und als ich um 24:00 Uhr vor dem Kühlschrank sass und mir überlegte was mein angschlagener Körper zu Essen haben wollte, fiel meine Wahl auf einen Schokoriegel, den ich mit Heisshunger und einem Bissen verschlang.

Aber von Abhilfe war ich weit entfernt. Vielmehr befand ich mich nach kurzer Zeit schon wieder auf der Toilette und den Rest erspar ich euch.

Irgendwann begann ich in einen Dämmerzustand zu verfallen und als die Nacht ihre Schattenseiten verlor begannen auch mir die Lebensgeister wieder zu erwachen und immerhin der morgendlicher Kaffee mundete schon mal.

Der Freitag begann dann etwas ruhiger wie sonst. Kein Laufprogramm vor dem Geschäft, sondern enstpannte Freizeit bis zur Ladenöffnung. Die Zeit im Main AusdauerShop verging dann relativ emotionslos und bevor ich in den Nachtdienst ging, versuchte ich mit ein paar Übungen im Studio meinen normalen Körperzustand wieder herzustellen.

Zum Glück war es eine ruhige Zeit in der Klinik und ich war auch froh als der zweite Abschnitt im Main AusdauerShop mit etwas weniger Stress von der Hand ging den allmählich begann mein Körper an seine Grenzen zu stossen.

Den Besuch im Studio nach Ladenschluss muss man unter anderen Gesichtpunkten betrachten wobei er effektiver war als man meinen könnte. Um 19:00 Uhr stapfte ich dann aber doch leicht angeschlagen  zu meinem Auto und meine Haut fühlte sich an wie rohes Fleisch.

Ab nach Hause und nur noch heilende Massnahmen die mir halfen den Schmerz wieder erträglicher zu gestalten. Die Goldbacher Winterlaufserie wird heute wieder ohne mich stattfinden müssen, aber das ist bei der Masse an Teilnehmern kein grosses Problem.

No Sports

Den Newton Schuh den wir ab sofort im Programm des Main AusdauerShop aufgenommen haben, werde ich aber erst am Dienstag testen können, denn die Farbe ist immer noch nicht ganz getrocknet.

49.974079 9.149001


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte