No place for Hippy Dancing

No place for Hippy DancingKeine Ausreden: Dope Body aus Baltimore gehören ganz klar zur Sparte der "entweder/oder"-Bands, man mag sie oder auch nicht. Und wenn sie einen kriegen, dann gleich, denn der energetische Noise, den die vier Jungs seit 2008 fabrizieren, lässt kein Abwägen und Grübeln zu, sondern geht direkt Richtung Magengrube - Wirkungstreffer nennt man das. Kürzlich gab's via Drag City eine neue 7" mit Namen "Saturday", daraus hier der Clip zum Song "Leather Head" und ein paar lohnende Live-Termine. "No place for Hippy Dancing", wie das Label so treffend schreibt...
28.05.  Wien, Arena
29.05.  München, Kafe Kult
30.05.  Berlin, Marie-Antoinette

wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Sturm auf Teneriffa – Der unfreiwillige Abenteuerurlaub 2012
wallpaper-1019588
Pistentouren rund um Salzburg: hier darfst du gehen
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Morrissey – Low In High School
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit