Niveau-Klatsch besucht den Movie Park

Niveau-Klatsch besucht den Movie Park

Hallo, ihr Lieben!

Gestern waren wir für euch im Movie Park in Bottrop-Kirchhellen und hatten ein klares Ziel: in einer neuen, kleinen Serie nehmen wir für euch die beliebtesten Freizeitgestaltungsmöglichkeiten unter die Lupe.

Fangen wir also direkt an: Was bekommt ihr im Movie Park für euer Geld? Viel! Sinnvoll ist es dennoch, trotz aller überschwenglichen Begeisterung, eventuell im Vorfeld einen Plan zu erstellen, welche Fahrgeschäfte ihr unbedingt erleben möchtet und vor allem, welche Shows ihr euch wann gedenkt anzuschauen. Das Angebot ist riesig... und wenn ihr wirklich alles mitnehmen wollt, kalkuliert am besten zwei Tage ein. Trotzdem: der Movie Park ist auf jeden Fall sein Geld wert.

Preis/ Leistung:

Eine Tageskarte im Movie Park kostet für einen Gast ab 12 Jahren 37,00 EUR. (weitere Preise für Kinder unter 4 und Senioren findet ihr hier!) Vor allem im Vergleich mit den gängigen Fahrgeschäften einer größeren Kirmes und durch die Tatsache, dass ihr im Movie Park wirklich alles fahren dürft, ohne nochmal extra zu zahlen, empfinden wir den Preis als angemessen. Bedenkt jedoch immer, dass ihr, vor allem bei schönem Wetter und am Wochenende, häufig die Wartezeiten miteinkalkulieren solltet. Diese lagen gestern bei durchschnittlich 30 Minuten. Für den geübten Freizeitparkbesucher also durchaus erträglich.

Wer nicht warten möchte, hat im Movie Park die Gelegenheit, sich einen besonderen "Speedy Pass" zu sichern. Dieser berechtigt dazu, sich nicht anstellen zu müssen, sondern an den meisten Fahrgeschäften direkt loslegen zu dürfen.

Kulinarisches:

Eins ist sicher: im Movie Park verhungert oder verdurstet niemand. Wir haben für euch den Klassiker im "Snack Attack" im Nickland unter die Lupe genommen: Pommes und Burger. Letzterer war vegetarisch und BEDEUTEND besser als die entsprechenden Angebot im "Restaurant zur Goldenen Möwe" oder ähnlichen Fast Food-Tempeln. Besonders gefallen hat uns auch das Ambiente im "Van Helsing's" Club. Hier haben die Gäste die Möglichkeit, im Halbdunklen und (Mensch, was hab ich mich gefreut!) in Begleitung der Adams Family in der Originalfassung und auf Großleinwand, ihr Essen zu genießen. Süßigkeitentechnisch kommen im Movie Park vor allem Slush Fans auf ihre Kosten. Alle gefühlte 500m ein Stand mit dem leckeren Zuckerwassereis in zahlreichen Variationen. Super!

PS.: Wer gerne schlemmen möchte, sichert sich einfach im Vorfeld den All-Inclusive-Pass!

Besucheranzahl:

Gestern war es voll. Sehr voll. Vor allem beim Anstellen an den Kassen gegen 10.30 Uhr (der Park öffnete um 10.00 Uhr) war klar, dass, wie der Besucher vor mir feststellte "... hier nüscht unter einer halben Stunde" geht. Trotzdem waren die Kassiererinnen sehr, sehr freundlich und nahmen sich die Zeit, Fragen rund um den Parkbesuch eingehend zu beantworten. Top! Zudem sind die Wege im Movie Park so beschaffen, dass die hohen Besucherzahlen locker aufgefangen werden. Das große Gedränge blieb hier, sowie auch in den Restaurants, aus.

Für Kleinkinder:

Vor allem im Nickland kommt, verständlicherweise, schnell familiäre Atmosphäre auf. Zwangsläufig stellt sich hier die Frage, was ein Kind unter 4 Jahren und zum Preis von 29,00 EUR geboten bekommt. Neben vielen kleineren Fahrgeschäften, wie zum Beispiel einem Mini-Mini-Freefalltower, warten in den verschiedenen Bereichen immer wieder Atrraktionen für die kleineren Besucher. Einziges Manko... und Jammern auf hohem Niveau: wir bzw. besser gesagt, unsere 4jährige Begleitung, haben keine Schaukel gefunden. Dafür Piratenschiffe, Rutschen, Klettergerüste usw. .

Dafür punktet der Park noch in einem anderen Punkt in Bezug auf die Familienfreundlichkeit: außerhalb von Silvester treiben hier keine fragwürdigen Gestalten (Zombies, Monster, usw.) ihr Unwesen außerhalb der Attraktionen. Ihr könnt mit euren Knirpsen also auch ganz entspannt an dem Van Helsing Gebäude vorbei laufen.

Die Movie Park Parade:

Punkt 15 Uhr flaniert die Movie Park Parade über das Hollywood Blvd. Begleitet von einer Musik, die wir heute noch in den Ohren haben, wandern unter anderem Sid und Manni, Spongebob und Patrick und die Minions an den strahlenden Kinderaugen vorbei. Hier empfanden wir es als besonders positiv, dass das Boulevard breit und lang ist und somit das allgemein erwartete Gedränge ausblieb. Schön wäre es gewesen, wenn der ein oder andere Minion auch außerhalb des Programms seinen Weg durch den Park gefunden hätte. Vielleicht hatten wir auch einfach nur Pech, dass wir keinen gesehen haben?!

Die besten Fahrgeschäfte:

Im Movie Park scheint die Devise "Höher, schneller, weiter!" zu lauten. Unsere persönlichen Highlights vom gesterigen Tag sind definitiv der "Avatar Air Glider", der "Crazy Surfer", der "MP Express" und "Bandit", die ratternde Holzachterbahn. Da es sich hierbei jedoch ganz klar um unsere subjektiven Eindrücke handelt, solltet ihr euch hier ein eigenes Bild verschaffen.

Die Shows:

Die Shows sind eine willkommene Abwechslung zum Anstellen, Warten und Fahren an den unterschiedlichen Fahrgeschäften. Hier ist es jedoch wichtig, dass ihr euch definitiv einen Plan erstellt, wann ihr wo sein wollt! Es gibt nichts Ärgerlicheres, als 30 Minuten am Bandit anzustehen, um dann im Holzwagen erkennen zu müssen, dass gerade die Stuntshow am anderen Ende des Parks startet.

Parken:

Das Parken auf den Parkplätzen des Movie Park kostet 5 EUR und liegt damit im normalen Freizeitpark- bzw. Eventrahmen. Der Parkplatz ist asphaltiert und die Buchten sind breit. Der Preis ist also gerechtfertigt.

Niveau-Klatsch besucht den Movie ParkFazit: Ein Besuch im Movie Park macht Spaß und wir dem Motto "Hurra, ich bin im Film!" absolut gerecht. Der Park verbindet alte, klassische Elemente mit den neuesten Attraktionen und Kinofilmen und lohnt sich daher für Jung und Alt. Attraktionentechnisch wird für jeden etwas geboten. Egal, ob ihr euch für "Ice Age" oder "Avatar" oder Dora und ihr Äffchen begeistern könnt: ihr kommt für 37,00 EUR aufgrund der Abwechslung und aufgrund des hohen Spaßfaktors definitiv auf eure Kosten! Wir können euch den Movie Park definitiv weiterempfehlen, geben euch jedoch den guten Rat:

  • ... Falls ihr gerne Achterbahn und Co. fahrt, euch direkt einen Speedy Pass zu sichern!
  • ... Früh loszufahren, um gegen 09.45 Uhr schon an den Kassen zu sein!
  • ... Euch im Vorfeld einen Plan über die Shows zu erstellen, die ihr gerne sehen möchtet!
  • ... Sichert euch ein All-Inclusive-Ticket (s. Kulinarisches), wenn ihr gut schlemmen möchtet!

Wir wünschen euch viel Spaß im Movie Park! Es lohnt sich!

Liebst,
Conny

Bildergalerie aus dem Movie Park Germany

Niveau-Klatsch besucht den Movie Park


wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schwarzer Adler 2012
wallpaper-1019588
Google Stadia – die Zukunft des Gaming?
wallpaper-1019588
Golfclubs und das Internet
wallpaper-1019588
Neumond Engel Orakel Reading 23. Februar 2020: Zielgerichtete Absicht, Selbstfürsorge, Hingabe, Blessings & Dankbarkeit
wallpaper-1019588
Es lebe die Freiheit!
wallpaper-1019588
Geburtstag am valentinstag bedeutung
wallpaper-1019588
Buchprojekte 2020