NIVEA BB Cream 5in1 Blemish Balm

Das Schicksal war offenbar der Meinung, dass ich diese BB Cream doch noch testen soll, denn sie war in der Oktober-Box der dm Lieblinge enthalten, nachdem ich zuvor bei einem Produkttest leer ausging.
Dank meiner Neugier habe ich sie direkt ausprobiert. Da die Farbnuance zu mir leider überhaupt nicht passt, kann und möchte ich nicht mit einem Langzeittest dienen. Ich habe die BB Cream also nur getragen, wenn ich die Wohnung nicht verlassen musste.
NIVEA BB Cream 5in1 Blemish Balm
Ich besitze die BB Cream in der Version hell und ich persönlich finde diese Farbbezeichnung unpassend. Für mich handelt es sich hierbei um ein mittleres und eher gelbstichiges Beige.
Mich hat dieser Umstand ehrlich gesagt nicht verwundert, da in allen Boxen offensichtlich diese Farbnuance enthalten ist und wir mittlerweile ja gelernt haben, dass ein Porzellanteint in Deutschland extrem selten sein soll.
Aus Interesse habe ich sie mit zwei weiteren BB Creams aus der Drogerie verglichen: Garnier Miracle Skin Perfector BB Cream Matt-Effekt und Rival de Loop Beauty Balm
Im direkten Vergleich ist die BB Cream von NIVEA am dunkelsten und ich muss dazu sagen, dass mir selbst die auf den Fotos hellste BB Cream von Rival de Loop noch ein bisschen zu dunkel ist.
NIVEA BB Cream 5in1 Blemish BalmNIVEA BB Cream 5in1 Blemish Balm
Die BB Cream besitzt eine cremige Konsistenz.

Den Geruch finde ich sehr angenehm, denn sie riecht nach einer typischen Creme von NIVEA. Also ein leicht parfümierter, cremiger und eher femininer Duft. 

Der Auftrag bereitet mir keine Probleme und die BB Cream lässt sich - so weit ich das beurteilen kann - gleichmäßig im Gesicht verteilen. Das Tragegefühl ist angenehm. Sie fühlt sich bei meiner Mischhaut wie eine eher leichte Tagescreme an.

Mit dem Ergebnis bin ich persönlich nicht zufrieden, was vorrangig daran liegt, dass mir selbst diese "helle" Version deutlich zu dunkel ist. Mein Teint weist nach dem Auftragen eine gesunde Bräune auf, die mir ansonsten vielleicht nach wochenlangem und intensivem Sonnenbaden auf den Kanaren vergönnt ist. Müsste ich die Farbnuance einschätzen, würde ich auf etwa NC 25 bei MAC tippen. Mit einem Schneewittchen-Teint hat man hier jedenfalls keine Chance - da hilft auch kein sehr heller Puder mehr...

Die Deckkraft ist eher leicht und meines Erachtens nicht aufbaubar. Trotz der deutlichen Färbung waren zwei meiner aktuellen Pickel noch gut sichtbar. Zwar sorgt diese BB Cream für einen insgesamt etwas ebenmäßigeren Teint, aber mehr auch nicht. Beispielsweise meine BB Creams von Missha empfinde ich als deckender.

Das Finish ist meiner Meinung nach natürlich bis leicht strahlend. Meine Haut glänzt nicht fettig, aber wer es lieber richtig matt mag, muss wohl noch abpudern oder zu der BB Cream mit Matt-Effekt von Garnier greifen.

Die Haltbarkeit empfinde ich als durchschnittlich und das Abschminken hat mir keine Probleme bereitet.


Fazit: Eine geeignete BB Cream, wenn man einen eher "normalen" Teint besitzt und sich eine leichte Deckkraft wünscht. Mir ist diese BB Cream aus dem deutschen Drogerie-Segment mal wieder zu dunkel und ich habe die Hoffnung aufgegeben, hier farblich fündig zu werden.

Preis: 7,95 € für 50 ml bei dm

wallpaper-1019588
Karl Wolff und seine Tochter Fatima
wallpaper-1019588
Der Krieg der DDR und der westdeutschen Linken gegen Israel
wallpaper-1019588
Die Kubanische Revolution, Che Guevara und seine Gegner
wallpaper-1019588
Der linke Terrorismus