Niue trauert

Niue trauert

Trevor in seiner Pfütze. (Screenshot von hier)

Es gibt eine Pazifikinsel namens Niue. Auf diese Insel, gut 2500 Kilometer nordöstlich von Neuseeland gelegen, verschlug es vor gut einem Jahr eine Ente; vielleicht hatte sie der Sturmwind im Flug abgetrieben. Die Ente war die einzige auf der Insel, die Einheimischen tauften sie - der Vogel war männlichen Geschlechts, also ein Erpel - Trevor. Der einsame Trevor wurde zur Attraktion und lebte in einem Tümpel, den die Feuerwahr auffüllte, wenn das Wasser wieder einmal schwand. Nun ist Trevor, der mit der Zeit Touristen anlockte, nicht mehr da. Ein Hund hat ihn offenbar gerissen. Niue trauert. So las ich es diese Woche in diversen Zeitungen.

wallpaper-1019588
Der Traum vom anderen Job – Neue Karriererichtung mit Coach
wallpaper-1019588
Bretzelbällchen mit Sesam mit Guacamole
wallpaper-1019588
How To Party With Mom
wallpaper-1019588
Kleine Reibn: Großes Skitouren-Kino
wallpaper-1019588
NEWS: Peter Doherty & The Puta Madres kündigen Debüt-Album an
wallpaper-1019588
2/21: Umgefahren…
wallpaper-1019588
Neonazi wollte liberale Politiker und Journalisten töten
wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix