Nintendo: Aktienkurs bricht ein – Japaner vor Krise!?

Nintendo scheint, in die Krise zu rutschen. Nach einer Gewinnwarnung brach der Aktienkurs am Montag regelrecht ein.

img8044

Der Montag war sicherlich ein schwerer und nervenaufreibender Tag für die Verantwortlichen von Nintendo. Der Aktienkurs brach am gestrigen Tage nämlich ein. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet über ein Minus von bis zu 20 Prozent. Zum Handelsschluss schaffte man diese Zahl allerdings wieder auf -6,2 Prozent zu steigern. Dennoch wird man seitens Nintendos nicht zufrieden sein.

Mit dieser Aktion waren die Aktien der Japaner nicht nur die am häufigsten gehandelte, man erwarten darüber hinaus auch, dass sich dies negativ auf die Zukunft auswirken wird. Experten rechnen damit, dass in der nächsten Zeit weitere Aktien verkauft werden, was den Preis fallen lässt. Durchschnittlich kosteten die Wertpapiere in Tokio umgerechnet 97 Euro. Vor einiger Zeit lag dieser noch bei etwa 430 Euro.

Ein Umsatzwachstum ist somit keineswegs in Sicht. Laut Analysten bleibe das Risiko von Verlusten bestehen, weshalb sie und viele Investoren auch drastische Maßnahmen verlangen. Man müsse sich vom alten Geschäftsmodell lösen und neue Geschäftsfelder einschlagen. Nintendo machte erst kürzlich Andeutungen auf eine Ausbreitung auf den Smartphone-Markt.

Nintendo: Aktienkurs bricht ein – Japaner vor Krise!?

Nintendo ist schon länger vom fallenden Aktienkurs geplagt.

  • Quelle

wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Weihnachtstradition im Markgräflerland: Linzertorte
wallpaper-1019588
65 Kilometer Downhill auf der Yungas Street (Death Road Bolivien)
wallpaper-1019588
Dachkonstruktion Flachdach
wallpaper-1019588
Was Kostet ein neues Dach
wallpaper-1019588
NEWS: Duncan Laurence veröffentlicht Akustik-Version von “Arcade”