[News] Literaturfestival in Düsseldorf

[News] Literaturfestival in Düsseldorf

© Literaturbüro NRW e.V.

Du hast an deinem Pfingstwochenende noch nichts vor? Dann komm doch mal nach Düsseldorf, denn hier gehts am Wochenende literarisch zu....
Seit dem 07.06 und noch bis zum 20.06 sind die Literaturtage in Düsseldorf. Und an diesem Wochenende, vom 09.06-13.06 ist der Bücherbummel auf der Kö. ALso, auf DER Kö;)
Der Bücherbummel auf der Kö, der jährlich am zweiten Juniwochenende auf Düsseldorfs Flaniermeile stattfindet, wird wohl auch in diesem Jahr über 400.000 Besucher anziehen. An über 100 Ständen von Verlagen, Buchhändlern und Kulturinstitutionen kann der Besucher vom 9. bis zum 13. Juni in Büchern schmökern und seinen Lieblingsschriftstellern begegnen. Neue und alte Bücher, Raritäten, CDs und vieles mehr können aber nicht nur betrachtet, sondern auch gekauft werden, schließlich nimmt der Düsseldorfer Bücherbummel für sich in Anspruch, die größte Open-Air Buchhandlung Deutschlands zu sein, wenn auch nur für wenige Tage.
Vier Veranstalter zeichnen sich in diesem Jahr für die Organisation verantwortlich: die Arbeitsgemeinschaft des Düsseldorfer Buchhandels Bücherbummel auf der Kö, das Heinrich-Heine-Institut, das Literaturbüro NRW und das Kulturzentrum zakk.
Eingebettet ist der beliebte Bücherbummel entlang des Kö-Grabens in die zweiwöchigen Düsseldorfer Literaturtage, die vom 7. bis zum 20. Juni stattfinden: Das Motto der der zahlreiche Lesungen und Diskussionen lautet: "Heines Europa heute".
Viele Konzerte, Vorträge und Aktionen und Wettbewerbe werden in dieser Zeit in der Landeshauptstadt an Ständen, im Literaturzelt, im Kinderliteraturzelt und verschiedenen Lokalitäten zu erleben sein. Den Auftakt am 7. Juni bildete die Verleihung des Literaturpreises der Stadtsparkasse an Gisela von Wysocki. Mit der Lesung der Nobelpreisträgerin Herta Müller am 20. Juni enden die Literaturtage, dazwischen liegen zwei prallvolle Literaturwochen:
In der Nacht der Poeten (10. Juni) beweisen die KrimiautorInnen Ingrid Noll, Friedrich Ani und Andrej Kurkow unter dem Motto "Tatort Europa", dass Europa ein heißes Pflaster für skurrile Kriminalfälle ist.
Auf dem Literaturschiff (11. Juni) liest die niederländische Bestseller-Autorin Margriet de Moor aus ihrem Roman Sturmflut, der vor dem Hintergrund der katastrophalen Sturmflut von 1953 spielt.
Das Schicksal einer Vertriebenenfamilie in der DDR steht im Mittelpunkt von Christoph Heins Buch "Landnahme", aus dem der Autor im Gerhart-Hauptmann-Haus liest (13. Juni).
Zu unterschiedlichen europäischen Schauplätzen geht es mit den TrägerInnen des Adelbert-von-Chamisso-Preises Ilma Rakusa, Abbas Khider, Catalin Dorian Florescu, Marica Bodrovic und Nicol Ljubic, als literarische Reisebegleitung stehen außerdem Peter Richter (Gran Via) und Kristof Magnusson "Gebrauchsanweisung für Island" zur Verfügung. Nicht nur der ukrainische Kultautor Sherij Zhadan und die Band Sobaky v kosmosi / Hunde im Weltall beweisen im zakk, wie gut Literatur und Musik sich ergänzen. Das passende Motto lautet hier: "Im Osten viel Neues" - ein Literaturpodium ergänzt die künstlerischen Beiträge.
In der Langen Nacht der Düsseldorfer Literatur am 18. Juni öffnen die Kulturinstitute an der Bilker Straße ihre Pforten, am Rheinufer fand außerdem bereits Düsseldorfs erster "Öffentlicher Bücherschrank" seinen festen Platz.
Auch in dessen Jahr wird es einen Poetry-Slam (19. Juni) geben. Für JungautorInnen bis 25 Jahre wurde ein weiterer literarischer Wettbewerb in den Sprachen Deutsch und Englisch unter dem Namen "Compete" ausgelobt. Die Besonderheit: Unter den Kategorien finden sich auch genuin "digitale Sparten": Wählen können die Teilnehmer z.B. zwischen Kurztext (160 Zeichen) und Blog. In der Kategorie Poetry Clips können Slammer und Spoken-Word-Autoren ihre Performance mit Handy oder Camcorder aufnehmen und am Wettbewerb teilnehmen. Pro Kategorie gibt es 1000 Euro zu gewinnen. Die Abschlussveranstaltung findet am 10. Juni statt. Informationen zur Compete gibt es hier.
Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen:
Konzert-Theater-Kasse Heinersdorff
Heinrich-Heine-Allee 24,
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 329191
zakk, Fichtenstra.e 40,
40233 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 9730010
(Mo - Do ab 19 Uhr,
Fr & Sa zu den Veranstaltungen)
Oder online unter
www.duesseldorfer-literaturtage.de
 
Informationen zum Programm der Literaturtage und zum Bücherbummel finden sich hier.

Und noch zwei Links dazu:
  • www.duesseldorfer-literaturtage.de
  • www.buecherbummel-auf-der-koe.de
Quelle: Boersenblatt

wallpaper-1019588
Fortnite Season OG Finale: Eminem rockt die Bühne und das Spielfeld!
wallpaper-1019588
Dungeons & Dragons 5th Edition: Heilzauber erfahren durch Playtest 8 eine grundlegende Überarbeitung
wallpaper-1019588
Overwatch 2 Season 8: Kontroverse um Mythic Grand Beast Orisa-Skin
wallpaper-1019588
Silent Hill: Ascension KI-Kontroverse: Wahrheit trennt sich vom Mythos