[News] Festa Extrem: Nichts für den Buchhandel – aber für Fans

In Kreisen der Liebhaber düsterer und kranker Literatur kann man sich den Festa Verlag längst nicht mehr wegdenken. Neben Horror, Psychothrillern und neuerdings auch angloamerikanischen Krimis haben sich die Verleger aus dem ‘Haus des Horros’ nun etwas Neues, speziell für die Fans, ausgedacht.

Unter dem Slogan “Festa Extrem: Nichts für den Buchhandel – aber für Fans” bringt der Verlag ab 2013 Privatdrucke von Büchern heraus, die für den genormten Buchhandel schlichtweg zu brutal, gewagt und zu krank sind, um die künstlerische Freiheit dieser Literatur zu wahren.

Die Titel dieser Reihe werden ohne ISBN erscheinen und können somit nur direkt beim Verlag bestellt werden. In den Buchhandel wird Festa Extrem in Form von eBooks gelangen. Die ersten Werke der Reihe werden voraussichtlich im März 2013 erscheinen – “Das Schwein” von Edward Lee, das im Übrigen nur an Volljährige verkauft wird und “Rock-and-Roll-Zombies aus der Besserungsanstalt” von Bryan Smith.

Somit stellt Festa seinem Leitspruch “Wenn Lesen zur Mutprobe wird” wieder einmal vollkommen unter Beweis.


wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Der Pole Mateusz Gradecki triumphiert in Casablanca
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Die perfekte Illusion
wallpaper-1019588
Boxboy! + Boxgirl!
wallpaper-1019588
Eye in the Sky (2015)
wallpaper-1019588
Artensterben – Definition, Ursachen, Folgen & Lösungen