Neues Jahr, neuer Jahresplaner

So wie jedes Jahr hänge ich uns einen großen Jahresplaner an unsere Eingangstür, damit wichtige Termine immer im Blick bleiben.

Das Jahr neigt sich ja nun schon langsam dem Ende, umso erfreuter war ich, dass ich einen Bilderdienst namens Everpixx testen darf.

Die Webseite macht einen ansprechenden Eindruck allerdings beschränkt sich die Produktauswahl auf das Wesentliche. Wer auf der Suche nach ausgefallenen Fotogeschenken ist wird hier ein wenig enttäuscht. Man hat die Wahl zwischen Fotobüchern in verschiedenen Formaten, Wand- und Fotokalendern, Postern, Fotoleinwänden und Grußkarten.

Daher fiel meine Entscheidung auf einen Jahresplaner. Dieser wird in 3 verschiedenen Formaten angeboten. A1, der teuerste mit einem Preis ab 19,99€,  A2 (ab 14,99€) und A3, der günstigste mit einem Preis ab 9,99€. Ich habe mich für das A1-Format mit den Maßen 84,1 x 59,4 cm entschieden.

Postitiv fiel mir auf, dass man bei jedem Produkt ein Preislisten-Überblick anklicken kann, so hat man die Kosten immer genau im Blick.

Zuerst muss man sich die Gestaltungssoftware herunterladen und auf seinem Computer installieren.  Das gestaltete sich recht einfach. Dann startet man das Everpixx-Programm. MAC-User suchen die jedoch vergebens.

Neues Jahr, neuer Jahresplaner

 Hier finde ich auch wieder prima, dass alle Produkte mit Preisen versehen sind.

Der nächste Schritt besteht darin, das gewünschte Produkt auszuwählen und weiter geht´s.

Neues Jahr, neuer Jahresplaner

Dann bestätigt man noch einmal seine Auswahl bevor es endlich an das Bearbeiten geht.

Neues Jahr, neuer JahresplanerDie Auswahl an “Hilfswerkzeugen” hält sich im Rahmen, es gibt die Möglichkeit des Rasters und Hilfslinien. Dann gibt es noch einen “Profi-Modus”, jedoch habe ich beim arbeiten im Profi-Modus keinen nennenswerten Unterschied festgestellt.

Man zieht per “Drag and Drop” das Bild in den Kalender. Schade finde ich, dass man ziemlich fummeln muss, bis man das Bild in die passende Größe des Rahmens eingefügt hat. Ein bißchen nervig fand ich es auch, dass das neue Bild immer in die Mitte des Kalenders gerutscht ist.

Gut finde ich, dass man darauf hingewiesen wird, wenn das Bild von der Qualität her zu schlecht ist. Man kann den Kalender auch weiter “aufpeppen” indem  man weitere Textfelder einfügt oder weitere Bilder in verschiedenen Formen. Sobald man mit diesen Dingen arbeitet, bekommt man im Profi-Modus auch etwas angezeigt.

Nachdem man alle Bilder in den Kalender eingefügt hat und man mit dem Ergebnis zufrieden ist, kann man auch schon bestellen. Allerdings empfehle ich, sein Projekt vorher zu speichern. Aber darauf wird man beim bestellen auch noch einmal hingewiesen.

Mein Kalender wurde noch einmal einer Qualitätsprüfung unterzogen

Neues Jahr, neuer Jahresplaner

Und erst nachdem man bestätigt hat, dass man alles überprüft hat, kann es weiter gehen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass spätere Änderungen nicht mehr möglich sind.

Man gibt im nächsten Fenster seine Rechnungs- und Lieferadresse ein und kann sich für das Abonnieren des Newsletters entscheiden. Im nächsten Schritt wählt man die Bezahlungsmethode. Möglich sind Bankeinzug oder Kreditkarte. Im weiteren Schritt erhält man noch einmal eine Bestellübersicht und sollte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen und bestätigen. Weiter geht´s mit der Datenübersendung. Hier hat man 3 Möglichkeiten.

  1. Online-Übertragung im Internet
  2. Eine CD brennen und einschicken
  3. Als Datei speichern, brennen und einschicken.

Ich habe mich für die 1. Methode entschieden.

Neues Jahr, neuer Jahresplaner

Super finde ich, dass man jederzeit den Upload unterbrechen und später fortführen kann. Kann ja immer mal etwas dazwischen kommen und da wäre es doch mehr als ärgerlich, wieder von vorne zu beginnen. Alles in allem hat der Upload knapp 15 Minuten gedauert.

Nach erfolgreichem Übertragen der Bestelldatei öffnet sich ein kleines Fenster

Neues Jahr, neuer Jahresplaner

dass die Datei erfolgreich übertragen wurde und man in kürze eine Auftrags-Eingangsbestätigung per Email erhält.

Dann öffnet sich noch ein Fenster mit “Danke für Ihre Bestellung” und Kontaktinformationen von Everpixx, falls man doch noch eine Frage hat.

In meinem Email-Postfach warteten schon 2 Emails auf mich. “Willkommen” und “Vielen Dank für Ihre Bestellung”.

Nun warte ich auf das fertige Ergebnis!


wallpaper-1019588
New Year New Work – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
DIY Mini Tannenbaum-Anhänger aus Makramee
wallpaper-1019588
Er hat mir gestern eine geklatscht
wallpaper-1019588
"Bitteschön Dankeschön" - Retrospektive über Martin Kippenberger in der Bonner Kunsthalle
wallpaper-1019588
V Wars Netflix