Neues iPad nun auch in 25 weiteren Ländern erhältlich

Neues iPad nun auch in 25 weiteren Ländern erhältlich

Seit dem 16. März ist das neue iPad in zehn Ländern verfügbar, darunter auch Deutschland und Schweiz. Nun startet Apple mit der zweiten Phase seines Tablet-Rollouts: 25 weitere Weltregionen kommen am heutigen Freitag hinzu.

 

Neben den Österreichern, die als einziges deutschsprachiges Land noch warten mussten, sind in Zentraleuropa auch Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Liechtenstein, Irland, Italien, Spanien, Portugal, Griechenland, Bulgarien, Tschechien, Ungarn, Polen, Rumänien, die Slowakei und Slowenien mit dabei.

 

In Skandinavien können Menschen in Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen und Island das neue iPad kaufen. Ebenfalls versorgt werden ab Freitag Macao und Mexiko sowie Neuseeland. Es ist davon auszugehen, dass in diesen Ländern lokale Apple Stores sowie wichtige Händler am heutigen Freitag mit Geräten versorgt sind – in mehreren Regionen bildeten sich laut Nutzerberichten Schlangen.

Wer das iPad etwa in Deutschland bei Apple online erwerben will, muss derzeit ein bis zwei Wochen auf die Lieferung warten. Alternativ lässt sich beim Händler des Vertrauens vorbestellen oder Apples Reservierungsmöglichkeit in seinen acht Läden in Deutschland nutzen


wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen
wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen