Neues Familien-Gadget? Der Lügendetektor für Zuhause

Neues Familien-Gadget? Der Lügendetektor für Zuhause

Bild: Trends der Zukunft

Lügen Eure Kinder auch manchmal? Und habt Ihr Euch vielleicht schon einmal gewünscht, einen eigenen Lügendetektor zu besitzen, um all den Schauermärchen und Schwindeleien, die sie Euch auftischen, auf die Schliche zu kommen?

Kinder nehmen es oft nicht so genau mit der Wahrheit und für sie gibt es auch verschiedene, manchmal äusserst kreative Arten, die Wahrheit zu verstehen bzw. zu wiedergeben. Ist es bei kleineren Kindern vielleicht noch lustig, wenn sie beim Erledigen der Hausaufgaben schwindeln, so fällt es Eltern von Teenagern nicht mehr ganz so einfach, nicht wirklich zu wissen, ob ihnen ihre Kinder wirklich jedes Mal die Wahrheit erzählen, wenn sie das Haus verlassen. Wäre es da nicht praktisch, wenn Eltern die Wahrheit mittels eines Lügendetektor-Tests herausfinden könnten?

Eine – wen wundert’s? – amerikanische Firma brachte jedenfalls einen Lügendetektor für den Hausgebrauch auf den Markt! Das Prinzip des Geräts ist dabei relativ simpel: Zwei Finger des Befragten, also in diesem Fall des Kindes, werden an Sensoren angeschlossen. Diese messen den Puls und die Leitfähigkeit der Haut. Mittels eines USB-Anschlusses lässt sich der Lügendetektor mit dem PC verbinden. Auf dem Computerbildschirm erscheinen dann graphische Auswertungen, welche die Entwicklung der gemessenen Werte anzeigen.

Es wird davon ausgegangen, dass während einer unwahr beantworteten Frage der Puls ansteigt. Doch was dieser Pulsanstieg wirklich bedeuten soll, muss der Befrager – also der Vater oder die Mutter – schon selber interpretieren, denn das Gerät gibt keine definitiven Antworten nach dem Motto: „Lüge“ oder „Wahrheit“.  Und rechtlich bindend sind die Ergebnisse dieser Befragungen natürlich ohnehin nicht.

Ganz billig ist der Spass auch nicht. Der Lügendetektor an sich kostet knapp 400 Dollar, die dazugehörige Software gibt es kostenfrei.

Wir finden: Lügen haben sowieso kurze Beine! Einerseits kommt die Wahrheit meist ohne weiteres Dazutun ans Licht, andererseits sind Eltern zudem wahrscheinlich sowieso in der Lage, fantasievolle Wahrheiten und ernsthafte Lügen ihrer Kinder auch ganz ohne Lügendetektor zu erkennen.

Was meint Ihr zu einem Lügendetektor als “Erziehungsinstrument”? Wie wirkt sich so ein Lügendetektor wohl auf die Beziehung zwischen Eltern und Kindern aus? Und: Was, wenn Eure Kinder Euch an den Detektor hängen -  lügt Ihr denn weniger als Eure Kinder?

Quelle: Trends der Zukunft


wallpaper-1019588
Huawei MatePad Paper E-Ink Tablet kostet 499 Euro
wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku