Neues aus dem (versteinerten) Wald

Neues aus dem (versteinerten) WaldHeute mal etwas aus meiner Heimatstadt Chemnitz. Was viele nämlich nicht wissen, Chemnitz hat eine richtige Sensation zu bieten. Einen 300 Millionen Jahre alten Wald. Und über den gibt es jetzt Neues.
Wissenschaftler der hiesigen Technischen Universität haben neue Erkenntnisse über den Versteinerten Wals erlangt. Bei einer 100 000-fachen Vergrößerung, mittels Rasterelektronenmikroskop, sei zu sehen, wie Kieselsäure in  die Pflanzenzellen eingedrungen sei und an der Zellulose der Zellwände Kristallite gebildet habe. Die Zellwände sind komplett durch Kristallite ersetzt wurden.
 Die Untersuchung der Mikrostruktur von Proben der Kieselhölzer sowie ergänzende Untersuchungen zur chemischen Zusammensetzung und der kristallinen Struktur helfen den Prozess der Versteinerung der organischen Bestandteile besser zu verstehen.
Mehr zum Thema
In diesem Sinne...

wallpaper-1019588
[Rezension] Die Lady - Verliebt in einen Vampir 2
wallpaper-1019588
PPP – Teil 6
wallpaper-1019588
Nur 13 % der Deutschen erwägen, im Ausland Urlaub zu machen
wallpaper-1019588
Geld made in Innerrhoden