Neuer Tag von Favola

Neuer Tag von Favola Ich bin ja so zerknirrscht... nach dem ich hier voller Elan die 11 Fragen von Favola beantwortet habe, bekam ich wenig später die Meldung, das dies die falschen Fragen sein, ich hab die Fragen, die Favola beantworten musste her genommen anstelle ihre die sie an mich gestellt hat. Tja... man müsste halt mal den ganzen Beitrag lesen und nicht nur erpicht darauf sein so schnell wie möglich die Fragen abzuarbeiten, also, wie versprochen, werde ich das heute, hier und jetzt nachholen!
    Neuer Tag von Favola
  • Durch welches Buch bist du so richtig zum Lesen gekommen?
Das willst du jetzt wirklich wissen? Meinst du wirklich das ich dass noch weiss... Neuer Tag von Favola Ehrlich, ich weiss es nicht!! Du etwa? Aber ich kann dir genau verraten mit welchem Buch die ganze Sammelleidenschaft angefange hat.  
Der grüne Skarabäus von Vandenberg. fand ich damals schon nicht der Hit, schlecht vielleicht nicht grade aber echt nicht der Reisser. Normalerweise würde ich so ein Buch nicht behalten aber da dieses Buch eben das Erste war das bei mir bleiben durfte, und nicht ausgeliegen war, wird es wohl immer bei mir im Regal ein platz finden. Lesen werde ich es deswegen aber dennoch nicht noch mal. 
Es spielt in der Zeit als der Assuanstaudamm gebaut wurde, und während des Baues passieren eigenartige Dinge. 
INHALT
Ein Mann, besessen von einer Frau. Eine Frau, besessen von ihrer Vergangenheit. Ein Roman um das Rätsel der Wiedergeburt, vom Meister des archäologischen Thrillers. Abu Simbel – ein magisches Wort und das kühnste Unternehmen der Archäologie. Um den Tempel Ramses II. vor der Flut des Assuan-Stausees zu retten, mußte er abgetragen und an anderer Stelle neu errichtet werden. Dabei stießen die Ingenieure auf ein Unheil, das seit Jahrtausenden unter der Erde schlummerte. Denn der Fluch des Pharaos, in einen grünen Skarabäus eingeritzt, wirkt bis in die heutige Zeit. Quelle | Klappentext
  • Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne einen Tag die Rollen tauschen? Und warum?
Oh Mann, schon wieder so eine Frage... Also ich denke am liebsten mit Hatschepsut, der Pharaonin der 18. Dynastie, einfach um all die Schönheit des Landes, die Bauten und das Leben kennen zu lernen wie es war. 
  • Nach welchen Kriterien hast du deine Bücher im Regal geordnet?
Nach Genre und dann nach Autor
  • Von welchen drei Büchern würdest du dich, wenn es sein müsste, als erstes trennen?
Bücher von denen ich weiss, das ich sie sicher nicht noch mal lesen würde, da ich dies aber vor ein paar Jahren schon mal gemacht habe, da fanden 100 Bücher einen Weg nach Deutschland, sind es nun nicht mehr so viele, aber inzwischen gibts doch das ein odr andere das ich sicher nicht mehr lese und das ich bald mal aussortieren werde, da der Platz wieder mal äusserst knapp ist. 
  • Welche Buchreihe (Trilogie) fandest du so gut, dass es unbedingt noch einen weiteren Teil dazu geben müsste?
Keine die hier steht, denn jede ist in sich beendet und das ist auch gut so. es besteht halt einfach die Gefahr das es dann irgendwann nur noch langweilig ist und sich wederhoholt, da ist Diana Gabaldon leider ein gutes Beispiel, sie hat den Moment echt verpasst die Highland-Saga abzuschliessen. Und so was find ich dann echt schade.
  • Wenn du einen Autor / eine Autorin einen Tag lang begleiten künntest, auf wen würde deine Wahl fallen? Und warum?
Da ich leider kein englisch kann, schränkt sich das natürlich schon mal ein, aber von denen die ich verstehen würde, ich denke, da würde ich den Sebastian Fitzek, oder Arnso Strobel wählen *gg* 
  • Welches Buch in deiner Bibliothek ist dein ganzer Stolz, ist etwas Besonderes für dich? Begründe deine Wahl.
Neuer Tag von Favola..... Tja, eins habe ich aber leider ist das nicht mehr in meinem Besitz. Ich hab das einmal einem Arbeitskollegen ausgeliehen, aber dann nie mehr zurück bekommen und zwar weren das die 2 Bücher, Erstausgaben von Howard Cartes Bericht über den Fund Tut anch Amun. Ich weiss nicht mehr wie die Bücher geheissen haben, stammen aber aus den Anfängen des 20. Jahrunders und waren noch in der altteudschen Schrift gehalten. Die beiden Bücher habe ich selber in einem Antiquariat gefunden. Die wären bald mal 100 Jahre alt. Warum sie so besonders waren? Na ja, erstens weil es Erstausgaben waren, 2 weil ich mich schon immer für Ägyptologie interessiert hab und ja... sie waren einfach schön, sie Rochen nach alten Büchern...  Ach, was soll ich dazu sagen? Jeder der Bücher liebt weiss was ich meine!
  • Gab es ein Buch, von dem du so richtig enttäuscht warst und das du vielleicht sogar abgebrochen hast?
Ach, da gab es ein paar Wenige. Zum Beispiel von Marion Zimmer Bradley - Atlantis. Das war sowas von langweilig... Die Charktere waren 2 dimensional, die Handlung zu einfach... ja, das hab ich abgebrochen.
  • Du hast die Ehre, die Auszeichnung “Schönstes Buchcover forever” zu vergeben. Welches Buch würdest du küren?
Sorry, da muss ich passen, so viele Bücher mit supertollen Covers hab ich gar nicht. Diese würden aber icher zu meinen Nominierungen gehören...
Neuer Tag von Favola
  • Du hast bei einem Gewinnspiel gewonnen und darfst dir nun drei Buchtitel deiner Wahl wünschen? Welche Bücher würden dir danach zugeschickt werden?
  1. Das Mädchen auf den Klippen 
  2. Das also ist mein Leben
  3. Der letzte Schattenschnitzer

Das wären die 3 die ich mir jetzt aussuchen würde.
  • Welche Buch hat dich so mitfühlen lassen, dass dir Tränen gekommen sind?
Oh, da gibts ein paar, bin ja sehr nah am Wasser gebaut, wie man so schön sagt.  Aber Ein Riss im Himmel gehört sicher dazu wie auch Die Farbe Lila, Menschenkind oder auch Die letzten Tage von Philae. Aber wie schon gesagt, da gibt es so viele mehr.