Neuer Monat. Neues Projekt.

Neuer Monat. Neues Projekt.
Bevor ich den Post wieder lange vor mir herschiebe: mein 30 days of grateful Projekt hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und mir fiel gleich ein neues Projekt ein. Ich habe so viele Freunde/Bekannte, denen ich schon ewig einmal eine Karte, ein Lebenszeichen schicken wollte, da dachte ich mir:
Wenn ich jeden Tag eine Karte schreibe und das einen ganzen Monat lang, dann kann ich jeden Tag jemandem eine kleine Freude machen.
Neuer Monat. Neues Projekt.
Und genau das mache ich jetzt. Im Dezember. In der Weihnachtszeit. Egal. Eine "poplige Karte pro Tag" ist schnell geschrieben. Ich habe mir heute Lose gebastelt und bin mein Adressbuch durchgegangen und meine Freundeliste bei Facebook. Und auf jeden Zettel hab ich einen Namen geschrieben. Bei manchen wird es schwer werden, denn von einigen Leuten habe ich keine Adresse.
Neuer Monat. Neues Projekt.
49 Zettelchen habe ich. Ich möchte aber nur 30 Karten schreiben. Also werde ich dieses Projekt im Frühling noch einmal wiederholen. Und mit neuen Zettelchen aufstocken. (So mein Plan). Drückt mir die Daumen, dass es funktioniert. Ich werde meine "Reise" bei instagram mit dem Hashtag #30postcardsproject dokumentieren, dort könnt ihr gerne schauen, wie es läuft! Und natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn ich den ein oder anderen mit meiner Idee angesteckt habe!

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?